Bundestagswahl am 27. September! – „Oh shit, was soll ich bloß wählen?“ Diese Frage stellen sich viele Erst- und Jungwähler. Die traditionellen Wahlkampfsausen der Parteien locken sie nicht hinterm Ofen vor. Doch dieses Jahr gibt es das „FestiWahl“.

Am 26. September im Haus der Jugend Köpenick trifft die Jugend des Bezirks auf die Politprominenz des hiesigen Bundestagswahlkampf: Statt Stimmungsmusik vor der großen Wahlkampfrede von Kandidat XY gibts am Vorabend der Wahl Live-Musikbands und eine spannende Diskussionsrunde der wichtigsten Parteienvertreter. Hier geben die lokalen Spitzenpolitiker volle Kraft, um die Stimmen der Treptow-Köpenicker Jungwähler zu gewinnen. Die politische Diskussion ist in ein buntes kulturelles Rahmenprogramm eingebettet. Es spielen die Bands The Incredible Herrengedeck (akustischer Blues-Punk) und Drunken Skunx (Ska/Pop-Punk). Außerdem gibt es Theaterauffu?hrungen der Gruppe Rampendealer. Eine Ausstellung des bekannten Polit- Plakatkünstlers Klaus Staeck rundet die Veranstaltung ab. Das Beste: Der Eintritt ist frei.

Ziel der Veranstaltung ist es, einerseits zu informieren und andererseits der Jugend des Bezirks eine Stimme zu geben und bei der Politik Gehör zu verschaffen. In einer Gesprächsrunde diskutieren die fünf Direktkandidaten Gregor Gysi für Die LINKE., Kajo Wasserhövel für die SPD, Niels Korte für die CDU, Peter Groos für Bündnis 90/Die Grünen und Hellmut Königshaus für die FDP. Geleitet wird die Runde von rbb-Inforadio- Moderator Dietmar Ringel. Thematisch geht es quer durchs politische Gemüsebeet. Der Fokus liegt jedoch auf Themen, die Jugendliche, junge Erwachsene und junge Familien besonders interessieren. Aus dem Publikum dürfen selbstverständlich Fragen gestellt werden. Die Parteien informieren zudem den ganzen Nachmittag und Abend an Ständen über ihre Wahlprogramme. In einem „Wahllokal“ können alle Jugendlichen und junge Erwachsene im Alter von 16-27 Jahren ihre Stimme abgeben. Bei Getränken, einem Imbiss und Cocktails kann der Abend gemütlich ausklingen oder auch heiß über die anstehende Wahl diskutiert werden. Los geht das „FestiWahl“ um 15 Uhr. Die Diskussionsrunde der Politiker startet gegen 18 Uhr.
Das „FestiWahl“ wird ehrenamtlich organisiert von der Jugendinitiativgruppe Les Calcatoggios. Tatkräftige Unterstützung leisten die Köpenicker Jugendclubs und –initiativen. Die teilnehmenden Parteien unterstützen die Veranstaltung in Form von Sachspenden.


Matthias Vorbau

Ein Beitrag von Matthias Vorbau

Matthias Vorbau nennt sich Chefredakteur des Maulbeerblattes. Eigentlich ist er Kommunikationsdesigner mit Diplom. Zitat: "Das Leben zwingt einen zu zahlreichen freiwilligen Entscheidungen."