Eine neue Zeitung

nbp Wenn Männer Zeitungen gründen, wird es ernst. Die Schicksale und Zeitungsgründungen von Heinrich von Kleist (Berliner Abendblatt), Wladimir Iljitsch Lenin (Iskra), Siegfried Jacobsohn (Weltbühne), John Heartfield (Jedermann sein eigner Fußball) usw. machen anschaulich, was auf dem Spiel steht. Zeitungsgründungen kündigen Untergänge an. Franz Zauleck, Gründer, Herausgeber, Art Director und leitender Redakteur der Neuen Berliner Papierkorbzeitung (NBPZ), hofft, dass das Schicksal mit ihm eine Ausnahme macht. Für die Neue Berliner Papierkorbzeitung ist die Würde des Papierschnipsels unteilbar. Deshalb will sie sich aus dem Weggeworfenen etwas machen. Wenn die eine oder der andere künftig Papierkörbe mit anderen Augen betrachtet, ist eines der vornehmen Ziel dieses Unternehmens erreicht. PS: Sollte Interesse am kostenlosen Bezug des Periodikums bestehen, bitte hier kurze Nachricht.

Matzes DVDip

Zeitreisender

Mir ist kalt. Verdammt kalt. Kein Wunder, ich stehe hier auch ganz ohne was an in meinem Keller. Doch...

Holzmarkt Berlin Aktuell

Künstler raus, Kaufhäuser rein

Foto: Anaïs Scheel So ein Kaufhaus ist doch was Handfestes. Kann man überall in der Innenstadt genehmigen, wo zu viel Luft...

Zeitreisen

Paul Ogorzow – Der Berliner S-Bahnmörder

Es war Krieg. Tausende Männer standen bereits im Felde und in der Reichshauptstadt war, wie im ganzen Land, seit dem...