50 Jahre Allende-Viertel

Engagement im Kietz
Eberhard Aurich, engagierter Anwohner und Mitglied des Heimatvereins Köpenick e.V., blickt mit uns auf die Anfangstage im Allende-Viertel und auch auf seine eigene aktive Rolle bei den heutigen sozialen Projekten und Initiativen in diesem Viertel

Wie kam der Kietz zu seinem Namen? Was hat Köpenick mit Chile zu tun? Und: Können die Planer im Berliner Senat heute von vom Wohnungsbauprogramm der DDR lernen, um den dringend benötigten Wohnraum zu schaffen?


Maulbärklipp

Kommunalpolitik am Herzen, Bundespolitik im Blick

Im Wahlkampfinterview vergleicht Koß die Perspektiven der kommunalen Ebene mit der Bundespolitik. Während es auf Kreisebene sehr um die geleistete...

Maulbärklipp

Schach und Matt

Seit 15 Jahren ist er bei der CDU aktiv, fast sein halbes Leben schon. Daniel Rosentreter, Richter...

Elske Hildebrandt strebt erneut in den Brandenburger Landtag Maulbärklipp

Weitermachen statt Aufgeben

Hildebrand geht auch auf die Herausforderungen der letzten Legislaturperiode ein, die maßgeblich von der Coronapandemie geprägt war. Sie betont hierbei...