Auf der „Insel“ in Treptow donnert an einem Februarabend ein Elektro-Bass durch die Räume. Mit schwarz geschminkten Augen, ungerührtem Blick und einem schwarzen uniformartigen Anzug betritt Elias Matt die Bühne. Der Friedrichshagener Musiker ist einigen noch als sanftmütiger Sänger und Songschreiber in Erinnerung. Aber nichts ist mehr so wie es vorher war. „Da war immer auch eine andere Seite in mir. Ich habe ein großes Interesse an elektronischer Musik, vor allem aus der Post-Punk-Ära in den späten 70er und frühen 80er Jahren. Zu meinen Vorbildern zählen unter anderen auch Cabaret Voltaire, The Human League und Kraftwerk. Mit meinen Freunden von der Rescue Mission wollten ich den Geist der Frühzeit elektronischer Popmusik musikalisch aufgreifen.“ Zu der Geschichte, dass er mit seinem Partner Denny Hellbach während einer Tour in Düsseldorf zufällig den Kraftwerk-Legenden Ralf Hütter und Florian Schneider begegnet sei, äußert er sich vage. „Die Herren von Kraftwerk stehen da gar nicht drauf, wenn man sie für die eigene Bandgeschichte missbraucht.

Fakt ist, dass wir kurze Zeit später einen der ersten analogen Klanggeneratoren bekamen, mit denen Kraftwerk in ihren Anfangsjahren arbeiteten. Einen ARP Odyssey, Baujahr 1972. Damit fingen wir an, elektronische Musik nach alter Schule der Elektro- Pioniere zu machen.“ Entstanden ist dann das waschechte Retro-Elektro-Album „Achtung! Alpha“, welches nun erschienen ist, ausschließlich auf- Vom Engelsflüstern zum Alphaschrei Elias Matt & (the) Rescue Mission entstauben historische Klanggeneratoren genommen mit analogen Synthesizern bis zum Baujahr 1984, Schlagzeug, Schrottteilen und Dachziegeln. Inhaltliches Thema ist die Alpha-Persönlichkeit, die manipuliert und auf gefährlich Weise fasziniert. Nicht völlig durchschaubar, vielleicht sogar etwas provokant oder unheimlich, aber sicher auch nicht alltäglicher Pop-Standard. Der Künstler Elias Matt weiß auf jeden Fall zu überraschen. Nach einem Folk-Album und einem Elektro-Album als nächstes Schlager? „Wer weiß? Hauptsache nicht immer dasselbe! Jetzt gibt es erst mal analogen Post-Punk- Elektro-Pop um die Ohren.“

Elias Matt & (the) Rescue Mission CD „Achtung! Alpha“ (Wannsee Records/neo) www.eliasmatt.de

Matthias Vorbau

Ein Beitrag von Matthias Vorbau

Matthias Vorbau nennt sich Chefredakteur des Maulbeerblattes. Eigentlich ist er Kommunikationsdesigner mit Diplom. Zitat: "Das Leben zwingt einen zu zahlreichen freiwilligen Entscheidungen."