25.06. 14 Uhr: Erkenntnis, Empörung, Engagement

rede Wolfgang Brauer kulturpolitischer Sprecher im Ausschuss für kulturelle Angelegenheiten im Abgeordnetenhaus konzert Arno Schmidt Gitarre/ Gesang Tobias Unterberg Violoncello diskussion Angelehnt an Stéphane Hessels Manifest „Empört euch!“ Zum 83. Mal jähren sich die Ereignisse der Köpenicker Blutwoche - ein grausames Beispiel für die gewaltsame Unterdrückung von Empörung und Engagement durch das Naziregime. Ein Anlass innezuhalten und sich zu fragen, wie Engagement heute aussieht. Welche Möglichkeiten haben wir uns zu empören, unsere Meinung zu äußern und uns für unsere Werte einzusetzen? Nutzen wir sie? Meinungen austauschen, Gedanken anstoßen und gemeinsam Musik genießen - wir freuen uns auf einen interessanten Nachmittag! Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter: studio@jammin.photos Galerie Jammin´ www.jammin.photos Alt-Köpenick 18, 12555 Berlin +49 30 91 54 38 13 +49 176 23 25 21 21 So erreichen Sie uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Die nächsten Haltestellen zum Studio sind: Rathaus Köpenick (Fussweg ca. 2 Min. / Tram 27, 60, 61, 62, 67/ Bus 64, 68) und Schlossplatz Köpenick (Fussweg ca. 5 Min. / Tram 27, 60, 61, 62, 67 / Bus 164, 165, 68) Die nächste S-Bahn Station ist Spindlersfeld (S47)
Die Künstlerin Pin Qiu mit einer seltsamen Kopfbedeckung aus Spritzen Interview

Was macht die Kunst, Ping Qiu?

»Künstler sind nicht überflüssig, doch Soldaten sind viel wichtiger«, singt Funny van Dannen. Aber was tun Künstler eigentlich so aus...

Glosse

Hilfe, Berlin wird reich!

Da haben wir den Salat: Wowereit, Mehdorn, Nußbaum – alle sind sie weg! Und was passiert? Berlin ist plötzlich reich!...

Kais kleine Köpenick-Kolumne

Seuchig – wie es sich im Urlaub jehört

Ich liege hier am Meer und fröne einer Kultur, der man ausschließlich am Wasser frönen kann oder in meinem Fall...