Leben ohne Maulbeerblatt

Panisch summt und brummt es im Berliner Süd-Osten. Seit vor wenigen Minuten auf Seite 3. verkündet wurde, dass das Maulbeerblatt für längere Zeit nicht mehr erscheinen wird, kommt es zu tumultartigen Ereignissen in Köpenick und Umgebung. Leute rennen auf die Straße, Autos müssen scharf bremsen, ein alter Mann murmelt in seine Pfeife: „Das hätte es […]

Weiterlesen…


Aus dem Sagenschatz des Wahlkreises 84

Teil 5 – Der Rastlose Und es begab sich, dass im grünsten aller Berliner Stadtbezirke ein junger Mann von schüchterner Gestalt und strubbeligem Haarwuchs mit dem Namen Erik Marquardt heranwuchs. Der ehemaligen Räuberhauptmann Robin Hood und seine Gesellen betrachteten ihn wohlwollend und sagten: „Ihn schicken wir aus, um den Riesen zu besiegen“. Und der junge […]

Weiterlesen…


Wind kommt auf im Müggelland

Von denen die auszogen, das Direktmandat zu erringen – Aus dem Sagenschatz des Wahlkreises 84 Teil. 4 – Der Zugezogene Es war einmal ein Ort, der hieß Breisgau. Er lag in einem kleinen Land namens Baden-Württemberg. Dort war es schön und die Leute waren zufrieden. Aber dort lebte auch ein Mann namens Martin Trefzer. Er […]

Weiterlesen…


Der ewige Zweite

Teil 3 – Von Einem der auszog, dass Direktmandat zu erringen Und es begab sich, dass in Friedrichshagen ein Rechtsanwalt mit dem Namen Niels Korte lebte. Und der sagte: „Wer früh aufsteht, nimmt sein Leben selbst in die Hand“ Und er stand sehr früh auf, gründete eine Kanzlei, gab ihr seinen Namen und viele Standorte […]

Weiterlesen…


Noch eine Erzählung aus dem Wahlkreis 84

Teil 2 – der Hausierer Und es begab sich, dass im Wahlbezirk 84 (oder Treptow-Köpenick, wie die Einheimischen es nennen) seit 25 Jahren ein Mann lebte. Und seine Partei sagte zu ihm: „Du musst gegen den kleinen Riesen* kämpfen.“ Denn bevor der Riese kam, herrschten sie über das Land der Seen und Hügel. „So soll […]

Weiterlesen…


Von denen, die auszogen, das Direktmandat zu erringen

Eine Erzählung aus dem Wahlkreis 84 Teil 1 – Der Platzhalter Einst gab es einen Wahlkreis. Dieser war der Schönste im ganzen Land. Er hatte alles, was man sich nur wünschen konnte: einen See, zahlreiche Ausflugsgaststätten, eine Insel der Jugend und einen eigenen Aussichtsturm. Seine Schönheit hatte sich herumgesprochen und aus allen Himmelsrichtungen kamen Helden […]

Weiterlesen…


The Good, the Bad and the Maulbeerblatt. II

Kann das Maulbeerblatt bestehen? Andreas Hartung macht es sich auch im zweiten Teil des großen Kiezmagazin-Contest nicht leicht. Immerhin treten die Angstgegner Zitty und Exberliner mit an. Weddinger Kiezspaziergang mit und ohne Rollator Im Wedding um den Gesundbrunnen erscheint in gemütlichen Dreimonatsabständen „Der Soldiner“. Jede Ausgabe steht unter einem anderen Thema ist auf der Webseite zu […]

Weiterlesen…


The Good, the Bad and the Maulbeerblatt

Prolog Als der große Städtebauer Berlin erschuf, schnippte er mit seiner großen Stadtbauzigarre statt eines großen mehrere kleine Stadthäufchen nebeneinander. Diese wirken von außen betrachtet wie ein zusammenhängendes Gebilde. In Wahrheit besteht es aber aus lauter Kleinstädten, die nur durch den S-Bahn-Ring lose miteinander vernetzt sind und die (Achtung, mitschreiben!) Stadtbezirke genannt werden. Dabei ist […]

Weiterlesen…