Das Grauen ist überall

Kiezspaziergang durchs Allende -Viertel Gäbe es nicht die DRK-Kliniken Köpenick, deren Besuch oft mit sehr schlechten und auch traurigen Erinnerungen verbunden ist, mir persönlich wäre das All erspart geblieben, irgendwie birgt das All nicht sehr viel Aufregendes, was einen Besuch lohnenswert macht. Erschaffen auf dem Reißbrett betonsüchtiger DDR-Architekten, wurde Anfang der 70er hier schon mal […]

Weiterlesen…


Die Wurzel

Jedes Jahr aufs Neue zwingen mich die ersten Sonnenstrahlen, meine dem Winter geschuldete Unbeweglichkeit und die damit erlangten Pfunde Abbitte zu leisten, den Drahtesel zu besteigen und mich schweißtreibend in Richtung Osten zu begeben, um ein wenig Friede vor der Großstadt zu finden. Immer ist die Umrundung des Müggelsees dabei die vorgegebene Route, doch oft […]

Weiterlesen…


Oberschön!

„Wenn ich auf Deinen Straßen geh“, heißt eine Zeile im Refrain eines Liedes, das Gitarrenspieler Dirk Friedrich dem Ort widmete, an dem er die meiste und schönste Zeit seines Lebens verbrachte: Oberschöneweide. Schöne Zeit und Oberschöneweide? Wie das zusammen passen soll, wird oft noch bezweifelt, ehe der Satz ausgesprochen, denn geläufiger als der richtige Namen […]

Weiterlesen…


Was kommmt vor und nach Köpenick?

Wie oft mir auch schon die Frage gestellt wurde, immer gebe ich die selbe Antwort: Ich wohne in Köpenick. Oh, wie schön, das ist doch am Müggelsee? Na ja, sage ich dann. Nicht so direkt. Mehr an der Spree, so in Schöneweide. Ach nee. Ich denke, sie sagten eben Köpenick? Und schon wieder muss ich […]

Weiterlesen…