Seuchig

… wie es sich im Urlaub jehört

lypse-vorderansicht

Ich liege hier am Meer und fröne einer Kultur, der man ausschließlich am Wasser frönen kann oder in meinem Fall (wenn man hysterische Schreikrämpfe vermeiden möchte) besser sollte: FKK, Freikörperkultur ! Wer sich dereinst erdreistete, das Präsentieren von Genitalien als Kultur zu bezeichnen, ist mir nicht bekannt; ich weiß nur, dass es sich um ein Relikt aus dem guten, alten Osten handelt, das es als Bewegung in den Westen geschafft hat. Wie z.B. auch Krügerol Hustenbonbons oder Knusperflocken von Zetti.

Aber darum soll es im Moment gar nicht gehen. Also ich liege hier und sonne den (frisch rasierten und gar nicht so) kleinen Lypse und bekomme eine SMS von meiner Lieblingsredaktion: Lieber Lypse. Redaktionsschluss für die aktuelle Kolumne ist doch schon am 21.7.07. Lieben Gruß, die Maulbeerblätternden Dampfboote!

Wie jetzt: 21.7.07? Ach doch nur 3 Wochen früher als besprochen, oder was? Ja? Und das, obwohl ich hier am Meer liege IN MEINEM URLAUB! DEM ERSTEN UND EINZIGEN SEIT EWIGKEITEN UND FÜR DIE NÄCHSTEN 4 JAHRE VIELLEICHT? JA??? Ich schreie ungefiltert meinen Zorn über den Meeresspiegel und entfache einen Sandstrand-Tornado der Extraklasse; ich wünsche ihnen kürbisgroße Magengeschwüre per Selbstauslöser und Sehnenscheidentzündung am entsprechenden Mausfinger.

ch möchte ihnen die Eckdaten meines Potentials an nonverbaler Aggression per Vorschlaghammer postalisch zukommen lassen, und …beschließe es vorerst bei einer klaren und deutlichen Unmutsäußerung via SMS zu belassen. Eine Nachricht, die basierend auf der Geheimformel TACHELES, alles sagt, was es zu sagen gibt:

Geht klar, ihr Lieben. Lypse

Und dann, ja dann, kommt das eigentlich infame: Ich schreib einfach
keine. Lass sie da verrotten in ihrem Schreiberfuzzi-Büro, die blöden Redaktionsheinis! So, das haben die jetzt davon. Ich bin im Urlaub!!!

 


Kais kleine Köpenick-Kolumne

50.000 Jahre Maulbeerblatt

Heute platzen seine Silberrücken-Follikel auf Medizinball-Level in einem selbstbewusst strammen Hodensack beinahe vor Print-Potenz und sein Ruf hallt überregional vom...

Kais kleine Köpenick-Kolumne

Das ist eine Anagrammkolumne

Dsa tsi niee Marganam – Okmnlue Marganame dnis negosanent Buchstabenversetzrätsel. Ximt nma ied Stauchebbn esine Tresow – zmu Spelibie: NAGEL, momkt nerge...

Kais kleine Köpenick-Kolumne

Potter Teil 8

Weil ich die letzten Tage extrem und im doppelten Sinne verschnupft in die Fantasy-Welt der Frau Rowling abgetaucht und dementsprechend...