Von Anfang bis Ende dabei

Der Organisator der Weltfestspiele 1973, Dr. Werner Haltinner im Interview
Werner Haltinner, Jahrgang 1930, erlebte als Jugendlicher noch die Schrecken des 2. Weltkrieges. Am Tage seiner Konfirmation schlug im Umfeld der Kirche eine Bombe ein, brachte Tod und Verwüstung.

„Nie wieder Krieg“, diese Parole sollte ihn von nun an begleiten, weshalb er die Gründung der DDR als Chance verstand, dieses Ziel zu verwirklichen. Werner Haltinner gründete 1957 die Raffinerie in Schwedt, erfand den Slogan „Messe der Meister von Morgen!“, organisierte die Weltfestspiele der Jugend 1973, promovierte in Moskau und wurde Direktor der Hochschule am Bogensee.

Den Niedergang der DDR, die Erstarrung der politischen Strukturen auf höchster Ebene nahm er schon lange vor dem 9. November 1989 wahr. Der überzeugte Kommunist wohnte einst in Friedrichshagen und heute in einem Seniorenheim am Plänterwald. Mit dem 92jährigen sprach Ramon Schack.


Katalin Gennburg im MaulbärKLIPP-Interview „Ganz am Rande“ Maulbärklipp

Linke Schnapsideen

Die studierte Stadtentwicklerin gewann das Direktmandat im Treptow-Köpenicker Wahlkreis 1 bereits 2016 überraschend gegen den Kandidaten der SPD, Alexander Freier-Winterwerb....

Oderbruch Museum Altranft Maulbärklipp

Das Oderbruch zum Anfassen

Im Oderbruch Museum kann man das Oderbruch hautnah erleben. Das Museum lädt dazu ein alles auszuprobieren, Dinge in die Hand...

Dunja Wolff im MaulbärKLIPP „Ganz am Rande“ Maulbärklipp

Wider die Eskalation

Die ehemalige Bühnenkünstlerin gewann ihr Mandat ausgerechnet bei der Pleitewahl 2021 und muss jenes nun nach Beschluss des Bundesverfassungsgerichtes vom...