Der Mann, der aus der Schule kam

Marco Brauchmann, Bezirksstadtrat für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport
Erstveröffentlichung am 10.02.2022
Niemand hatte ihn auf dem Zettel als im vergangenen September die Karten für das kommunale Parlament und die Stadtratsposten neu gemischt wurden. Das sonst wohlinformierte Maulbeerblatt tappte im Dunklen. Daher fehlte die Personalie Brauchmann auch in der MaulbärKLIPP Videoreihe zur Wahl am 26. September, in welcher wir viele Kandidaten vorgestellt wurden und zu Wort kamen.
https://youtu.be/DE0a0z5n-bs   Am 02. Februar haben wir das Interview direkt im Amtssitz des frisch gebackenen CDU-Stadtrats nachgeholt. Trotz seines erheblichen Pensums zur Einarbeitung in die Amtsgeschäfte, gewährte uns Marco Brauchmann einen Einblick in seine Pläne und Ziele für diese Legislatur.  

Bitte unterstütze unsere redaktionelle Arbeit!

  Wir wollten von ihm wissen, ob es wie kolportiert tatsächlich keine Übergabe durch seine Amtsvorgängerin Frau Flader gab und wie sich dieser Sachverhalt auf einen reibungslosen Ablauf der Amtsgeschäfte auswirkt. Auch seine Vergangenheit als Lehrer für Mathematik und Physik kam in unserem Interview zur Sprache. Weiterhin befragten wir ihn zu seinem politischen Werdegang, die unerwartete Nominierung für die Tätigkeit als Stadtrat in Berlin Treptow-Köpenick sowie die Zusammenarbeit mit dem jungen Stadtratkollegium der anderen Ressorts. Hier gibt es das ganze Interview direkt auf YouTube sowie alle weiteren Gespräche der Reihe „Lost in Südost“.  

Aktuell, Alfs Allerlei

Weihnachtskalender für Frauen

Ich öffne gleich am ersten Dezember, alle Türchen vom Weihnachtskalender ... für Frauen!

 

Oberschöneweide Rathenau Lebensräume

Wohnungsbau verhindern

  Unter dem Tagesordnungspunkt 14.1. stand ein Einwohnerantrag zur Diskussion. Ein Bürgerbündnis, bestehend aus drei Interessengruppen, unter anderem...

Lebensräume

Neues Wohnen auf alter Brache

Foto: Matti Fischer Das gut 66.000 Quadratmeter große ehemalige Kabelwerk Köpenick an der Friedrichshagener Straße ist seit rund 30 Jahren...