– Und? Warste da?
– Na logen, Altah!
– Watt frar ick ooch.
– Na, fraren kostet doch nüscht.
– Und, wie waret?
– Na, wie immas, voll- fette Schlange, aber dann jinget; bis zur Pause hattick meine fu?nf Halben.
– Na, Mann. Ick meen ditt Spiel.
– Watt denn für’n Spiel?
– Na, Union, Du Eselpopper!
– Ach so, ditt meenste. 1:0 Heimsieg. Torsten Maaatuuuhuschkaaah…. (singt laut und falsch dem Frager ins Ohr)
– Auah…
– Nee Düsseldorf, Aue war doch schon, wo bist’n Du her?
– Na, von Tschöneweide bin ick nich. Und auah ha ick jesacht, weil de mich int Ohr jebrüllt hast. Und ditt mit Einß ßu Null weeß ick aussem Fernsehha. Von dein RBB- erste Ost. Ick wollte wissen, wiese jespielt haben, und nu sach nich in Rot, ditt machen se ßu Hause immas!
– Na, watt soll ick saren, bis zur Pause waret Not jegen Elend….und nach de Pause?… jenau umjedreht. Und denn war inne 83. Fortuna in ditt Been von olle Mattuschka jefahrn, Mann, da stand uff eenma nur noch Du?sseldoof, Tohorsten Maaaatuuhuschka….
– Hör uff ßu singen, Mann. So falsch und laut kannst ooch nur Du singen…
– Ick klopp da glei eene. Ej, Mann ick sing ja ooch nich bein Jurupien Zongkontest, sondan mit Leidenschaft, und außadem singen bei Union alle so. Wir singen ja ooch nicht, weil de tanzen willst wie die Shakira, sondan weilet Spaß machen tut, da mußte einfach mitsingen. Erst singt eena, dann der janze Block, denn steigt die Jegengerade mit ein und denn jehtet los uff eenma singt ditt janze Stadion. Und ditt Jeile iss, die singen ooch so, wenn Union valieren tut. Kommt ja leida ooch mal vor. Sollste mal mitkommen.
(Frager schweigt erst einmal und der andere steigt mit ins Schweigen ein) Dann, nach einer ganzen Weile fragt der Frager:
– Meinste, ick kann da mal mitkommen, ohne watt uffe ßwölf ßu kriejen?
– Warum sollste watt uffe zwölf kriejen, weeß doch keena, das de aussem Westen bist?
– Ditt nich, aba…
– Ach, du heilje Scheiße, meenste, weil de Kameltreiba bist, globste wirklich, in Köpenick, da wohn nur Nazis und Rassisten, Alta?
– Naja, ehem…

– Na, los, raus mit de Sprache, haste etwa Vorurteile? Eena von unsre Jungs, der is stockschwul, sohn alta Schweißer aussen KW Null, der kommt imma mit sein Buben, da sacht doch ooch keena watt…
– Ditt nich, aber weeßte, ditt iss nu mal so, alle saren immas ßu mir, fahr bloß nich innen Osten, da kriechste sofort inne Fresse, da wohn nur Nazis und Rassisten, und ditt Nazi- Hauptquartier isja ooch glei umme Ecke von ditt Stadion.
– Stimmt, ha ick schon fast vajessen, ha ick ma doch schon so drann jewöhnt, des ick ditt schon total vajessen hab, eijentlich mu?ßte man da mal watt machen, aber ditt hatt ja jetze nu?scht mi Fussball zu tun…
– Union doch ooch nich…
– Kriechst glei eene…
– Siehste, willst ma ooch fakloppen.
– Aber nich, weil de Kamelteiba bist, aber wenn it um Union jeht, wehr ick zur Wildsau, kenn ick keene Verwandten…
– Sach nich immas Kameltreiba!
– Biste doch aber…
– Na, und Du siehst doch total Kacke aus, mit Deine blöde Fliehja-Jacke und die Hosen bis ßun Bauchnabel, sieht man glei, daste aussem Osten bist. Und weisse Töppen mit Tennissocken, dachtick, träjcht man selbst bei euch nich mehr…
– Aba, wie soll ick nu zu Dir saren?
– Allet, nur nich Kameltreiba!
– Teppichknu?ppa, vielei?
– Aaschloch. Ostkopp.
– Na, tsorri, man, ick sach einfach wieda Altah zu Dich… Aber Jeil wah ditt schon, wie de Karin uffjelecht hat, und denn Tusche ditt Fortuna Been dajejen und, denn, Schrei der Erleichterung, und der janze Rambazamba, und allet ohne anschließend Zeitlupe, und Wiedaholung aus hundertfuffzich Prospektiven, oda wie ditt heissen tut. Wer brauch schon de Bayern und die anderen Vaeine mit ihre Riesenstadien, mit de Aschenbahn und 100 Meta hohe Ränge, da denkste, bist Louis Trenker, wenn oben bist, nee ditt iss doch ooch keen Fußball nich, ditt is doch Ringelpietz mit anfassen, allet Schoo, brauchste wie Fußpilz, so watt… Nee, ick jeh nur inne Försterei und wennse inne Kreisklasse spieln.
(Eine Weile schweigen sich beide wieder an, da fängt der Frager wie aus heiterem Novemberhimmel zu singen an)
– Tohorsten Mattuhuuuschka, Hm, fu?hlt sij juht an… (und der Befragte steigt ein) Du bist der beste Mann (und beide) Torsten Matuhuschka…