Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

+ Google Karte
Britzer Str. 5
Berlin, Berlin 12439 Deutschland
030-6390 2880 www.ns-zwangsarbeit.de

Was geht ab im Südosten?

Sonntag, 21.04.

Veranstaltungskategorien:
, ,

Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
Berlin, Berlin 12439 Deutschland
+ Google Karte
Beginn: Sonntag, 21.04. um 15:0017:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

Uhr

Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

Mehr erfahren »
  • Dienstag, 23.04.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Ferienangebot: GESCHICHTE(N) ZEICHNEN!

    Comic Workshop für Anfänger*innen mit der Comiczeichnerin Elke R. Steiner /// Wir werden uns Zeichnungen von Zwangsarbeiter*innen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs ansehen und erfahren, wie die Zwangsarbeiter*innen leben mussten.Wir werden den Stift selbst in die Hand nehmen und erste Skizzen zeichnen. Wir könnenComics lesen,Lebensgeschichten in Zeichnungen nacherzählen, oder uns eigene Geschichten ausdenken… Der Workshop findet auf Deutsch statt. Für Menschen mit begrenzten Deutschkenntnissen können wir ins Englische übersetzen. Ab 14 Jahren. Das Angebot ist kostenlos.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Dienstag, 23.04. um 11:00Donnerstag, 25.04. um 16:00 Uhr

    Comic Workshop für Anfänger*innen mit der Comiczeichnerin Elke R. Steiner Wir werden uns Zeichnungen von Zwangsarbeiter*innen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs ansehen und erfahren, wie die Zwangsarbeiter*innen leben mussten. Wir werden den Stift selbst in die Hand nehmen und erste Skizzen zeichnen. Wir können Comics lesen, Lebensgeschichten in Zeichnungen nacherzählen, oder uns eigene Geschichten ausdenken… Der Workshop findet auf Deutsch statt. Für Menschen mit begrenzten Deutschkenntnissen können wir ins Englische übersetzen. Ab 14 Jahren Das Angebot ist kostenlos. Die…

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 05.05.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 05.05. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Mittwoch, 15.05.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Verlorenes Gedächtnis?

    Ausstellungseröffnung: Orte der NS-Zwangsarbeit in der Tschechischen Republik /// Die Ausstellung zeigt 18 Orte der NS-Zwangsarbeit auf tschechischem Boden, darunter das Ghetto Theresienstadt, das KZ-Außen lager Leitmeritz und einen Rüstungsbetrieb in Prag (Bild). Zwangsarbeit wird in ihrer gesamten Breite dargestellt: als Teil des Holocaust, des KZ-Systems, der Ermordung von Sinti und Roma sowie der Ausbeutung von Zivilisten und Kriegsgefangenen. Die Ausstellung beschreibt die Orte anhand historischer Fotografien und Objekte, Zeitzeugenaussagen sowie aktueller Bilder.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Mittwoch, 15.05. um 19:0021:00 Uhr

    Vor 80 Jahren, im März 1939, besetzten deutsche Truppen Tschechien. Das so genannte Sudetenland hatte das Deutsche Reich bereits 1938 annektiert. 400.000 Tschechinnen und Tschechen wurden zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt. Zugleich errichtete das NS-Regime im besetzten Gebiet zahlreiche Zwangsarbeitslager. Die Ausstellung zeigt 18 Orte der NS-Zwangsarbeit auf tschechischem Boden, darunter das Ghetto Theresienstadt, das KZ-Außen lager Leitmeritz und einen Rüstungsbetrieb in Prag (Bild). Zwangsarbeit wird in ihrer gesamten Breite dargestellt: als Teil des Holocaust, des KZ-Systems, der Ermordung von…

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 19.05.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 19.05. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Montag, 27.05.
  • Veranstaltungskategorien:
    ,

    Rassismus gegen Sinti und Roma, früher und heute

    Am historischen Ort eines ehemaligen Zwangsarbeiterlagers beschäftigt sich der Workshop zunächst mit der Situation von Sinti und Roma zur Zeit des Nationalsozialismus. Angehörige der Minderheit wurden in Deutschland und Europa systematisch verfolgt, ausgebeutet und ermordet. Nach Schätzungen fielen 500.000 Menschen dem Völkermord zum Opfer. Die Überlebenden und ihre Angehörigen waren auch nach dem Zweiten Weltkrieg mit Rassismus konfrontiert. Im zweiten Teil des Workshops wird es um die heutige Situation verschiedener Gruppen von Roma und Sinti in Deutschland gehen. Der Fokus liegt dabei auf politischen und medialen Debatten sowie strukturellen Benachteiligungen und Erfahrungen von Rassismus im Alltag.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Montag, 27.05. um 17:0020:00 Uhr

    Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Bildungsforum gegen Antiziganismus und Amaro Foro e.V. im Rahmen des Programms "Von der Geschichte zur Gegenwart | Orte der historischen und politischen Bildungsarbeit in Treptow-Köpenick" Am historischen Ort eines ehemaligen Zwangsarbeiterlagers beschäftigt sich der Workshop zunächst mit der Situation von Sinti und Roma zur Zeit des Nationalsozialismus. Angehörige der Minderheit wurden in Deutschland und Europa systematisch verfolgt, ausgebeutet und ermordet. Nach Schätzungen fielen 500.000 Menschen dem Völkermord zum Opfer. Die Überlebenden und ihre Angehörigen waren auch…

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 02.06.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 02.06. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Donnerstag, 06.06.
  • Veranstaltungskategorie:

    Natascha Wodin „Irgendwo im Dunkel“

    „Die Geschichte eines Mädchens, das als Tochter ehemaliger Zwangsarbeiter im Nachkriegsdeutschland lebt – misstrauisch beäugt und gemieden von den Deutschen, voller Sehnsucht, endlich ein Teil von ihnen zu sein –, wird aus dem Rückblick erzählt, ausgehend vom Tod des Vaters in einem deutschen Altenheim. Sein Leben, das noch in der russischen Zarenzeit begonnen hat und fast das gesamte 20. Jahrhundert überspannt, ist für die Tochter immer ein Geheimnis geblieben. Irgendwo in diesem Dunkel, hinter all dem Schweigen, sucht sie den Schlüssel zum Verstehen. Eine ungeheuerliche Geschichte der Ort- und Obdachlosigkeiten, erzählt in der klaren, um Sachlichkeit bemühten und doch von Emotion und Poesie getragenen Sprache Natascha Wodins, die ihresgleichen sucht.“ (Quelle: Verlag)
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Donnerstag, 06.06. um 19:0021:00 Uhr

    „Die Geschichte eines Mädchens, das als Tochter ehemaliger Zwangsarbeiter im Nachkriegsdeutschland lebt – misstrauisch beäugt und gemieden von den Deutschen, voller Sehnsucht, endlich ein Teil von ihnen zu sein –, wird aus dem Rückblick erzählt, ausgehend vom Tod des Vaters in einem deutschen Altenheim. Sein Leben, das noch in der russischen Zarenzeit begonnen hat und fast das gesamte 20. Jahrhundert überspannt, ist für die Tochter immer ein Geheimnis geblieben. Irgendwo in diesem Dunkel, hinter all dem Schweigen, sucht sie den…

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 16.06.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 16.06. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 07.07.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 07.07. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 21.07.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 21.07. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 04.08.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 04.08. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 18.08.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 18.08. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 01.09.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 01.09. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 15.09.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 15.09. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 06.10.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 06.10. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 20.10.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 20.10. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 03.11.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 03.11. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 17.11.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 17.11. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 01.12.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 01.12. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 15.12.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 15.12. um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 05.01.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 5. Januar 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 19.01.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 19. Januar 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 02.02.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 2. Februar 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 16.02.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 16. Februar 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 01.03.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 1. März 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 15.03.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 15. März 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 05.04.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 5. April 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 19.04.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 19. April 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 03.05.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 3. Mai 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 17.05.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 17. Mai 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 07.06.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 7. Juni 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 21.06.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 21. Juni 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 05.07.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 5. Juli 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 19.07.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 19. Juli 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 02.08.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 2. August 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 16.08.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 16. August 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 06.09.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 6. September 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 20.09.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 20. September 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 04.10.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 4. Oktober 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 18.10.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 18. Oktober 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 01.11.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 1. November 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 15.11.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 15. November 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 06.12.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 6. Dezember 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 20.12.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 20. Dezember 2020 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 03.01.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 3. Januar 2021 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 17.01.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 17. Januar 2021 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 07.02.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 7. Februar 2021 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 21.02.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 21. Februar 2021 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 07.03.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 7. März 2021 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 21.03.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 21. März 2021 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 04.04.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 4. April 2021 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 18.04.
  • Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Alltag von Zwangsarbeitern im Nationalsozialismus

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten.Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
    Ort: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Britzer Str. 5
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: 18. April 2021 um 15:0017:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am Third. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Monat(en) um 3:00pm Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und unbegrenzt wiederholt wird.

    Uhr

    Der Rundgang durch das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit1938-1945“ gibt einen Überblick über Zwangsarbeitim Nationalsozialismus. Wer waren die 13 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die zum Arbeitseinsatz imDeutschen Reich gezwungen wurden? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Wie wurden sie behandelt? Ein Besuch der restaurierten „Baracke 13“ vermittelteinen Eindruck, wie die Zwangsarbeiter lebten. Dabei wird deutlich, dass Zwangsarbeiter zum Alltag der Deutschen gehörten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

    Mehr erfahren »
    + Veranstaltungen exportieren