Marvin Maus ermittelt …

Adventszeit ist Zeit für Märchen und Geschichten an langen Abenden in Familie. Ganz weihnachtlich Essen und Geschichtenerzählen verbunden haben Melanie Meyer und Torsten Waligura. Hörzepte nennt sich ihr Projekt und sie schreiben spannende Geschichten für Kinder und Erwachsene, in denen es ums Essen geht. Sei es eine oberschlaue Maus als Privatdetektiv oder ein Menschenpaar, das immer wieder in bizarre Situationen gerät: Gekocht oder gebacken wird immer. Das jeweilige Rezept versteckt sich im Hörspiel. Das bedeutet Hör- und Gaumenfreuden zugleich. Der Clou des Ganzen besteht darin, dass die Zuhörer, während sie der Geschichte zuhören, zeitgleich mitkochen (oder -backen) können. Wenn die Geschichte zu Ende ist, ist das Essen fertig – auf der CD und in der eigenen Küche. Auch bei den Live-Lesungen des Duos kann man – natürlich mit den entsprechenden Gerichten – auf den Geschmack kommen. Guten Appetit beim Zuhören!
Zu Weihnachten 2007 ermittelt nun Marvin Maus. Fall Nr. 24: Der Weihnachtskeks. Privatdetektiv Marvin Maus ist im Auftrag von Hannah Haselmaus auf der Suche nach einem ganz bestimmten Weihnachtskeksbackrezept – ohne dieses Rezept ist Weihnachten undenkbar. Es ist alles andere als leicht für den Mäusedetektiv, das richtige Rezept zu finden, auch weil ihm Kater Karlo ständig in die Quere kommt. Gerade noch rechtzeitig vor dem Fest gelingt es ihm aber, das Familienrezept der verzweifelten Mäusedame zurückzubringen.
Aber es geht auch eine Nummer größer – für Erwachsene: Desperate Lovers: Der Feuertopf! heißt es hier ganz vielversprechend. ER und SIE haben eine heiße Nacht hinter sich. Und jetzt? Sie kennen sich nicht. Noch nicht. Was also tun? Zum Beispiel: zusammen kochen. Dabei kann man schon mal übersehen, dass die eigenen vier Wände in Flammen stehen. Aber – Hauptsache glücklich! Weihnachten ist gerettet!

[mp3 url=“http://mbbrelaunch.elf62.de/wp-content/marvin_maus.mp3″]Marvin Maus Hörbeispiel[/mp3]

 


Marcel Piethe

Ein Beitrag von Marcel Piethe

ist Historiker und Publizist. Er leitet die Agentur Zeitreisen – und wenn er Zeit hat, erkundet er mit www.videobustour.de die Welt. Zitat: „Man kann nicht alles wissen. Man muß nur wissen, wo es steht.“