Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltungen suchen

Veranstaltungen Suche

Was geht ab im Südosten? › Im Gespräch

Mittwoch, 18.09.

Veranstaltungskategorien:
, ,

Grundeinkommen? Grundsicherung? Garantiesystem?

Was ist die Antwort auf HartzIV, Armut und soziale Gerechtigkeit? /// Die drei regierenden Berliner Parteien und die Partei Bündnis Grundeinkommen haben unterschiedliche Programme als Antwort auf HartzIV, Armut und soziale Gerechtigkeit in Deutschland entworfen, die in der grundsätzlichen thematischen Umsetzung zukünftig unumgänglich sind. Diese Programme werden landes- und bundesweit und nun im Theater Adlershof diskutiert. Eingeladen sind: Katja Kipping (Die Linke), Jamila Schäfer (Bündnis90/Die Grünen), Svenja Baukje-Dobberstein (Bündnis Grundeinkommen) und Lars Düsterhöft (SPD). /// Moderiert von Danuta Schmidt,
Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
+ Google Karte
Beginn: Mittwoch, 18.09. um 19:00 Uhr

Was ist die Antwort auf HartzIV, Armut und soziale Gerechtigkeit? /// Die drei regierenden Berliner Parteien und die Partei Bündnis Grundeinkommen haben unterschiedliche Programme als Antwort auf HartzIV, Armut und soziale Gerechtigkeit in Deutschland entworfen, die in der grundsätzlichen thematischen Umsetzung zukünftig unumgänglich sind. Diese Programme werden landes- und bundesweit und nun im Theater Adlershof diskutiert. Eingeladen sind: Katja Kipping (Die Linke), Jamila Schäfer (Bündnis90/Die Grünen), Svenja Baukje-Dobberstein (Bündnis Grundeinkommen) und Lars Düsterhöft (SPD). /// Moderiert von Danuta Schmidt,  …

Mehr erfahren »

Samstag, 12.10.

Veranstaltungskategorie:

Balanceakt Bauhaus-Erbe: Schicksal der jüdischen Keramikerin Heymann-Loebenstein, Humboldt-Gymnasium, Müggelturm

Podiumsgespräch mit Künstlern und Vertretern kultureller Initiativen
Ort: Galerie Grünstraße Grünstraße 22 (Eingang Böttcherstraße)
Berlin Köpenick, Berlin 12587 Deutschland
+ Google Karte
Beginn: Samstag, 12.10. um 16:0017:00 Uhr

Balanceakt Bauhaus-Erbe: Schicksal der jüdischen Keramikerin Heymann-Loebenstein, Humboldt-Gymnasium, Müggelturm Podiumsgespräch mit Künstlern und Vertretern kultureller Initiativen 12. 10. 16 Uhr: „Balanceakt Bauhaus-Erbe: Schicksal der jüdischen Keramikerin Heymann-Loebenstein, Humboldt-Gymnasium, Müggelturm “, Podiumsgespräch mit Künstlern und Vertretern kultureller Initiativen   Galerie Grünstraße <galerie.gruenstrasse@googlemail.com>Betreff: neue Ausstellung

Mehr erfahren »
Veranstaltungskategorien:
,

Balanceakt Bauhaus-Erbe: Schicksal der jüdischen Keramikerin Heymann-Loebenstein, Humboldt-Gymnasium, Müggelturm

Podiumsgespräch mit Künstlern und Vertretern kultureller Initiativen
Ort: Galerie Grünstraße Grünstraße 22 (Eingang Böttcherstraße)
Berlin Köpenick, Berlin 12587 Deutschland
+ Google Karte
Beginn: Samstag, 12.10. um 16:0017:00 Uhr

Balanceakt Bauhaus-Erbe: Schicksal der jüdischen Keramikerin Heymann-Loebenstein, Humboldt-Gymnasium, Müggelturm Podiumsgespräch mit Künstlern und Vertretern kultureller Initiativen   12. 10. 16 Uhr: „Balanceakt Bauhaus-Erbe: Schicksal der jüdischen Keramikerin Heymann-Loebenstein, Humboldt-Gymnasium, Müggelturm “, Podiumsgespräch mit Künstlern und Vertretern kultureller Initiativen Galerie Grünstraße <galerie.gruenstrasse@googlemail.com>Betreff: neue Ausstellung

Mehr erfahren »
  • Donnerstag, 17.10.
  • Veranstaltungskategorien:
    ,

    Bauhaus für alle

    FINISSAGE Karla Bilang: H. Harkort und die Bauhaustradition in der Veltener Keramik, Gespräch mit Künstlern und Keramik-Sammlern
    Ort: Galerie Grünstraße Grünstraße 22 (Eingang Böttcherstraße)
    Berlin Köpenick, Berlin 12587 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Donnerstag, 17.10. um 17:00 Uhr

    Bauhaus für alle Finissage. Karla Bilang: H. Harkort und die Bauhaustradition in der Veltener Keramik, Gespräch mit Künstlern und Keramik-Sammlern 17.10. 17 Uhr Finissage: „Bauhaus für alle“, Einführungsvortrag Karla Bilang: „H. Harkort und die Bauhaustradition in der Veltener Keramik“, Gespräch mit Künstlern und Keramik-Sammlern

    Mehr erfahren »
    Veranstaltungskategorie:

    Die Treuhand. Idee – Praxis – Erfahrung

    Grünauer Gespräche. Die Arbeit der Treuhand in den Nachwendezeit bewegt auch nach 30 Jahren die Gemüter und spaltet die Geister. Ihr Auftrag damals: Die Volkswirtschaft der DDR in Privateigentum überführen. Um den geschichtlich einmaligen Vorgang ranken sich Legenden. Die Treuhandakten sind inzwischen begrenzt zugänglich. Wir fragen heute: Was kann aus der Treuhandgeschichte gelernt werden? Zu Gast: Dr. Marcus Böick, Ruhr-Universität Bochum, als Zeitzeugin: Prof. Dr. Christa Luft Moderation . Dr. Margita Pätzold
    Ort: BürgerZentrum Grünau Wassersportallee 34
    Berlin, Berlin 12527 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Donnerstag, 17.10. um 19:00 Uhr

    Donnerstag 17.10., 19.00 Uhr Grünauer Gespräche Die Treuhand. Idee – Praxis – Erfahrung Grünauer Gespräche. Die Arbeit der Treuhand in den Nachwendezeit bewegt auch nach 30 Jahren die Gemüter und spaltet die Geister. Ihr Auftrag damals: Die Volkswirtschaft der DDR in Privateigentum überführen. Um den geschichtlich einmaligen Vorgang ranken sich Legenden. Die Treuhandakten sind inzwischen begrenzt zugänglich. Wir fragen heute: Was kann aus der Treuhandgeschichte gelernt werden? Zu Gast: Dr. Marcus Böick, Ruhr-Universität Bochum, als Zeitzeugin: Prof. Dr. Christa Luft…

    Mehr erfahren »
  • Samstag, 19.10.
  • Veranstaltungskategorien:
    ,

    Philosophisches Café #3

    Philosophieren jenseits des Elfenbeinturms – Arbeit /// Das Thema “Arbeit” ist von zentraler Bedeutung für unsere Gesellschaft. Viele Menschen definieren sich oder ihren eigenen Wert darüber, ob sie einer beruflichen Tätigkeit bzw. welcher sie nachgehen. Der Titel einer Schrift von Friedrich Engels lautete “Der Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen”. In der DDR-Verfassung war gar das “Recht auf Arbeit” ein verfassungsrechtlich verbrieftes Recht. Im Kontext einer zunehmenden Verknappung von Arbeit kommt die Frage auf: Brauchen wir ein solches Recht und welchen Stellenwert kann “Arbeit” in unserer Gesellschaft einnehmen? Brauchen wir nicht eher das von Karl Marx’ Schwiegersohn Paul Lafargue postulierte “Recht auf Faulheit”? Nach einem kurzen Inputvortrag soll gemeinsam über den individuell der Arbeit beigemessenen Wert diskutiert und der Stellenwert der “Lohnarbeit” in der Gesellschaft hinterfragt werden.
    Ort: moving poets NOVILLA Hasselwerderstr. 22
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Samstag, 19.10. um 16:0018:00 Uhr

    Philosophieren jenseits des Elfenbeinturms - Arbeit Das Thema "Arbeit" ist von zentraler Bedeutung für unsere Gesellschaft. Viele Menschen definieren sich oder ihren eigenen Wert darüber, ob sie einer beruflichen Tätigkeit bzw. welcher sie nachgehen. Der Titel einer Schrift von Friedrich Engels lautete "Der Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen". In der DDR-Verfassung war gar das "Recht auf Arbeit" ein verfassungsrechtlich verbrieftes Recht. Im Kontext einer zunehmenden Verknappung von Arbeit kommt die Frage auf: Brauchen wir ein solches Recht…

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 20.10.
  • Veranstaltungskategorie:

    Franziska Troegner trifft Anne Kasprik

    Menschen am Sonntag /// „Ich aus dem Osten“ heißt Anne Kaspriks Buch, was vor kurzem in der Eulenspiegelverlagsgruppe erschienen ist. Wer „aus dem Osten“ oder woher er oder sie auch immer stammt, hat schon den amerikanischen Filmstar Terence Hill – „Mr.Blue Eyes“ – als Trauzeugen vorzuweisen? 1994 lernt sie ihn in Texas bei Dreharbeiten zu „Die Troublemaker“ kennen, seine Frau Lori organisiert ihre Hochzeit vor Ort, kein Wunder also, dass ihre Ehe mit dem israelischen Regisseur Oren Schmuckler auch heute noch besteht.
    Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
    Berlin, 12489
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 20.10. um 17:00 Uhr

      „Ich aus dem Osten“ heißt Anne Kaspriks Buch, was vor kurzem in der Eulenspiegelverlagsgruppe erschienen ist. Wer „aus dem Osten“ oder woher er oder sie auch immer stammt, hat schon den amerikanischen Filmstar Terence Hill - „Mr.Blue Eyes“ - als Trauzeugen vorzuweisen? 1994 lernt sie ihn in Texas bei Dreharbeiten zu „Die Troublemaker“ kennen, seine Frau Lori organisiert ihre Hochzeit vor Ort, kein Wunder also, dass ihre Ehe mit dem israelischen Regisseur Oren Schmuckler auch heute noch besteht. Anne…

    Mehr erfahren »
  • Freitag, 25.10.
  • Veranstaltungskategorien:
    ,

    Film und Gespräch mit dem Schauspieler Peter Reusse

    Der besondere Film von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) cinephil. ER gehörte dem Ensemble des Deutschen Theaters über 23 Jahre an. Neben seinen zahlreichen Bühnenproduktionen wirkte er auch in Spielfilm- und Fernsehproduktionen mit, darunter Die Abenteuer des Werner Holt, Denk bloß nicht, ich heule. Seit den 90er Jahren schreibt er Kurzgeschichten, Romane und Drehbücher. Mit anschließender Filmvorführung
    Ort: Gerhart-Hauptmann-Museum Gerhart-Hauptmann-Straße 1–2
    Erkner, 15537 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Freitag, 25.10. um 19:00 Uhr

    Freitag 25. Oktober 2019 19 Uhr Eintritt: 3 € Der besondere Film von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) cinephil Film und Gespräch Gespräch mit dem Schauspieler Peter Reusse (angefragt!) Der Schauspieler Peter Reusse gehörte dem Ensemble des Deutschen Theaters über 23 Jahre an. Neben seinen zahlreichen Bühnenproduktionen wirkte er auch in Spielfilm- und Fernsehproduktionen mit, darunter Die Abenteuer des Werner Holt, Denk bloß nicht, ich heule. Seit den 90er Jahren schreibt er Kurzgeschichten, Romane und Drehbücher. Wir freuen uns, dass der…

    Mehr erfahren »
  • Samstag, 26.10.
  • Veranstaltungskategorien:
    ,

    Was sollte man so alles tun kurz vor dem Weltuntergang

    Was tut man angesichts des drohenden Weltuntergangs? Lässt man sich auf eine neue Liebe ein? Bricht man zu einer letzten Reise auf? Oder begeht man einen Mord? In einer Woche findet das Jüngste Gericht statt. So lautet die Pressemitteilung der Götter an die Weltbevölkerung. Da hilft es auch nichts, die Ankündigung als Fake-News abzutun. Der Verkäufer Thomas will seiner Freundin die desaströse Neuigkeit verheimlichen, scheitert aber und wird vor die Tür gesetzt. Nicht nur er muss versuchen, die nächste (oder letzte?) Woche zu nutzen. Julia gründet kurzerhand ihre eigene Religion….. lassen sie sich überraschen von diesem tollen Roman von Arno Wilhelm
    Ort: Hauptmanns-Klub 103,5 Wendenschloßstraße 103
    Berlin, 12557
    + Google Karte
    Beginn: Samstag, 26.10. um 15:0017:00 Uhr

    Was tut man angesichts des drohenden Weltuntergangs? Lässt man sich auf eine neue Liebe ein? Bricht man zu einer letzten Reise auf? Oder begeht man einen Mord? In einer Woche findet das Jüngste Gericht statt. So lautet die Pressemitteilung der Götter an die Weltbevölkerung. Da hilft es auch nichts, die Ankündigung als Fake-News abzutun. Der Verkäufer Thomas will seiner Freundin die desaströse Neuigkeit verheimlichen, scheitert aber und wird vor die Tür gesetzt. Nicht nur er muss versuchen, die nächste (oder…

    Mehr erfahren »

    Donnerstag, 14.11.

    Veranstaltungskategorie:

    7. Thalia Talk mit Maxi Biewer und Danuta Schmidt

    Seit 1992 ist Maxi Biewer RTL-Wetterfee und kündigt den Fernsehzuschauern Hagel, Sonne oder Sturm an. Ihre Karriere startete die studierte Schauspielerin 1987 beim DDR-Fernsehen. Maxi Biewer stand in mehr als 20 Filmen vor der Kamera, u.a. im Publikumsliebling “Sachsens Glanz und Preussens Gloria.” Die ehemalige Köpenickerin kommt zu uns zum Talk, liest aus ihrem Buch und wird sicher viele Freunde und Bekannte wiedersehen.
    Ort: Thalia Buchhandlung im Forum Köpenick Bahnhofstr. 33-38
    Berlin, Berlin 12555 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Donnerstag, 14.11. um 20:0021:30 Uhr

    Seit 1992 ist Maxi Biewer RTL-Wetterfee und kündigt den Fernsehzuschauern Hagel, Sonne oder Sturm an. Ihre Karriere startete die studierte Schauspielerin 1987 beim DDR-Fernsehen. Maxi Biewer stand in mehr als 20 Filmen vor der Kamera, u.a. im Publikumsliebling "Sachsens Glanz und Preussens Gloria." Die ehemalige Köpenickerin kommt zu uns zum Talk, liest aus ihrem Buch und wird sicher viele Freunde und Bekannte wiedersehen. Eintritt: 9 Euro Karten gibt es an der Kasse der Thalia Buchhandlung im Forum Köpenick. Das Parkhaus…

    Mehr erfahren »
    + Veranstaltungen exportieren