Der Blick von aussen

Peter Gribat und das weltschönste Vereinswappen Union ist ein Verein der Selbermacher. Egal, welche Aufgabe es zu lösen gilt, immer findet sich in den eigenen Reihen jemand, der weiß, wie’s geht und einfach macht. Eine Ausnahme bildet das Herzstück des Vereins, sein Logo nämlich. Selbst das Stadion An der Alten Försterei wurde öfter überarbeitet als […]

Weiterlesen…


Tue Gutes und rede darüber!

Bildquelle: Stefanie Fiebrig Abseits der Spieltage ist es ruhig in der Hämmerlingstraße 88. Seitdem Fanshop und Geschäftsstelle umgezogen sind, wirkt das Gebäude fast wie eine Schule. Und streng genommen ist es das auch: Hier sind das Nachwuchsleistungszentrum und das Lernzentrum des 1.FC Union Berlin angesiedelt. Drin ist auch das Büro von Conny. „Dr. Cornelia Laudamus“ […]

Weiterlesen…


Einer muss es ja machen

Was man auf der Baustelle an der Alten Försterei zuallerletzt vermutet, ist Milchkaffee. Es gibt ihn aber. In dem Container, in dem das Planungsbüro von Dirk Thieme derzeit arbeitet, steht zwischen Rechnern, Druckern, Materialproben, Papierbergen und Männern in karierten Flanellhemden eine Kaffeemaschine, die so etwas kann. Kein Bier, kein Gebrüll. Schon am Eingang wird darauf […]

Weiterlesen…


Der unsichtbare Dritte

Volles Haus, ohrenbetäubender Lärm, dicht an dicht stehen die Unioner auf den Rängen. Unten an der Seitenlinie wartet Ludwig Götze. Konzentriert, aufmerksam. Er wird gleich auf den Rasen laufen. Alle werden das sehen, niemand wird es bemerken. Ludwig führt die Kamera, die Stadionsprecher Christian Arbeit auf dem Weg zum Mittelkreis begleitet. Unten gibt Christian die […]

Weiterlesen…


Schwimmbericht zum 19. Müggelseeschwimmen

Sommertraining Super, die Hallen haben mal wieder zu, der Sommer ist auch nicht gerade einladend und wenn es einmal warm ist, habe ich keine Zeit. Wenigstens konnte ich im Urlaub auf Mallorca trainieren. Und wer war wieder einmal zuverlässig jeden Morgen Punkt 9 Uhr im Meer? Na, meine Trainingsparter – die Senioren. Mit ihnen traute […]

Weiterlesen…


Im Alltag angekommen

In meiner Küche hängt eine postkartengroße Fotografie. Darauf ist ein junger Mann im hellblauen Trikot. Die Nummer 14. Er hält ein Megafon in der Hand. Das Bild ist drei Jahre alt, der Mann darauf ist immer noch jung und heißt Sebastian Bönig. Statt des Trikots trägt er heute ein akkurat gebügeltes Hemd, Pullover und Jeans. […]

Weiterlesen…


Fußball ist eine Sache, die lebt

„Papa, kann ich jetzt ins Stadion?“, will das kleine Mädchen mit der Zahnlücke und den hellen Wuschelhaaren wissen. „Nee, kannste nicht, Mäuschen – das ist jetzt eine Baustelle. Da können wir nachher mal zusammen hingehen.“ Der das sagt, heißt Karsten Linow und weiß besser als fast irgendjemand sonst, was im Stadion An der Alten Försterei […]

Weiterlesen…


K.o.b. is comin`Home

He´s comin home, yeah, he´s comin`home Nüchtern betrachtet, ist meine Liebe zum Verein sehr leidenschaftslos. Bin nicht Mitglied, blute nicht für Union, nehme keinen Urlaub für den Stadionumbau und keinen Kredit für die Bürgschaft in der Regionalliga Nord. Und: Ich kaufte keine Stadionaktie. Wer hält bei dem Paket die Mehrheit und damit verbunden das Stimmrecht? […]

Weiterlesen…


Was fehlt? Ein Torsten-Mattuschka-Wackel-Elvis!

Sylvia Tammer ist Unions ständige Vertretung im Forum Köpenick. Dass es dort im Untergeschoss einen Fanshop gibt, der gut läuft, beruht ganz wesentlich auf ihrer Arbeit. Sie hat den Laden mit aufgebaut und weiterentwickelt. In ihrer Verantwortung liegen Abrechnungen und Inventuren, sie erstellt die Dienstpläne, arbeitet aber auch im Verkauf. Das ist nichts, was man […]

Weiterlesen…


Hindernisse überwinden

Das erste Mal fiel mir Janine bei einem Auswärtsspiel in Eberswalde auf. Da stand diese zierliche Person mit ihrem Rollstuhl an der Eckfahne. Kein besonders wegsames Gelände. Geschafft hat sie es trotzdem. Schneeflocken wirbelten mit ihren langen, schwarzen Haaren um die Wette. „Was für’ ne schöne Frau“, war mein erster Gedanke. Nicht: „Die Ärmste sitzt […]

Weiterlesen…


Der Beginn einer wunderbaren Zusammenarbeit

Wenn einer einen Sponsor hat, dann kann er Geld ausgeben. Immer? Nö, nicht immer. Eine etwas andere Art von Kooperation haben sich der 1. FC Union Berlin und die Ampelmann GmbH ausgedacht. Wie das gehen soll, erklären uns Jörg Taubitz, Marketing- Chef des FCU, und Markus Heckhausen, Geschäftsführer der Ampelmänner.* Sponsorensuche ist ein bisschen wie […]

Weiterlesen…


Dinge geregelt kriegen

Ganz anders ist Detlefs Büro. Das ist im Mannschaftscontainer untergebracht. Klar stehen dort Rechner und Büromöbel. Vor allem aber ist es ein Verwahrungsort. In und auf Vitrinen finden sich allerhand Erinnerungsstücke an Spieler und Fußballereignisse rund um den 1.FC Union. Historische Fußballschuhe sehe ich, eine Gipsmaske, unter der einmal das Gesicht von Karim Benyamina steckte, […]

Weiterlesen…


Ansichten eines Fußball-Maskottchens

Die meisten Erst- und Zweitligisten haben ein Maskottchen. Beim 1. FC Union Berlin ist es Ritter Keule. Den gibt es seit dem Pokalviertelfinale 2000 gegen Bochum, und er hat sich über die Jahre verändert. Sein Kopf ist runder geworden, sein Gesicht freundlicher, und statt des Morgensterns trägt zumindest sein Kollege aus Plüsch inzwischen – na, […]

Weiterlesen…


Von Beruf: Gute Fee

Das ist hier nicht nur ein Job Sie füllt und leert fünf Waschmaschinen und drei Trockner, während wir uns unterhalten. Zwischendurch faltet sie noch einige Körbe Wäsche, räumt Sporttaschen aus, prüft eine Bestellung und bereitet die Beflockung von Trikots vor. Susanne Kopplin ist kein Mensch, der untätig sein kann. Genau damit hat sie sich ihren […]

Weiterlesen…


Ruhig mal einen Reisenden aufhalten

Grün, behaupten Farbpsychologen, hat eine beruhigende Wirkung. James Croft müsste demzufolge der entspannteste Mann von ganz Köpenick sein. Er ist seit dem 31. März 2010 Greenkeeper im Stadion An der Alten Försterei und Herr über alle fünf Rasenplätze. Dass er täglich im Freien arbeitet, sieht man ihm an. Geboren ist James nördlich von London, aufgewachsen […]

Weiterlesen…


Charmeoffensive

„Immer, wenn ich mein Heft bei Dir kaufe, gewinnt Union!“ Leni und Judith trifft man an Heimspieltagen des 1. FC Union Berlin lange vor Spielbeginn am ehemaligen Fanshop in der Hämmerlingstraße. Seit der Oberligasaison verkaufen die beiden die Programmhefte fürs Stadion. Sie sind Teil eines Teams aus insgesamt 14 Leuten von der Druckerei VierC und […]

Weiterlesen…