rusch1

Die Grafikerin Renate Rusch

Der Grafiker und Maler Roland Beier (an dieser Stelle bereits vorgestellt im Maulbeerblatt Nr. 20) schrieb Renate Rusch anlässlich einer Ausstellung in das Buch:

„Als Grafik-Designer-Kollege erlaube ich mir ein paar lobende Worte: Als ich 2000 meinen Kreativ- und Lebensmittelpunkt von Mitte nach Karolinenhof verlegte, bemerkte ich sofort das hervorstechende grafische Corporate- Design im Grünauer Stadtbild. Woche für Woche wurden alle freien Flächen gepflastert mit handgemachter Grafik – erfrischend anders. Kein Platz mehr für Pizza und Demo-Flyer.
Wer steckt da dahinter?
Renate Rusch – hat mit ihrem unverwechselbaren, eigenen Strich die Werbeszene in Grünau voll im Griff. Zum großen Teil bestimmen die Flyer und Plakate das Grünauer Stadtbild – flächendeckend …“

Tatsächlich sind die Plakate und Broschüren, die Renate Rusch für die Veranstaltungen im Bürgerhaus Grünau anfertigt eine Sache für sich. Abseits der unendlichen Möglichkeiten moderner Bildbearbeitungs- oder Grafikprogramme hat sie einen ganz eigenen und wiedererkennbaren Stil entwickelt. Zwischen H&M, Lagerfeld und Co, fallen ihre Arbeiten zunächst durch die reduzierte Farbigkeit angenehm ins Auge. Dazu kommen frischfreche Vignetten von leichter Hand und eine perfekt unperfekte Typographie, die der studierten Messe- und Ausstellungsgestalterin direkt aus dem Pinsel fließt. Es hat eine Art, die einen an den Schwung der frühen 60er Jahre denken lässt oder gar an die Plakate Toulouse- Lautrecs.

Das Maulbeerblatt schließt sich dem Eintrag Roland Beiers an und wünscht „À la vôtre! Auf deine Gesundheit und Kreativität“

 

 


Matthias Vorbau

Ein Beitrag von Matthias Vorbau

Matthias Vorbau nennt sich Chefredakteur des Maulbeerblattes. Eigentlich ist er Kommunikationsdesigner mit Diplom. Zitat: "Das Leben zwingt einen zu zahlreichen freiwilligen Entscheidungen."