Großbrand im Eurotower

 
Das ehemalige „Kulturhaus Erich Weinert“ an der Wuhlheide in Berlin-Köpenick ist in der Nacht zum Sonntag vollständig ausgebrannt.
Um kurz nach 1 Uhr erreichte die Meldung über starke Rauchentwicklung sowie Flammenbildung in dem leerstehenden Gebäude an der Wuhlheide die Feuerwehr. Als die Feuerwehrmänner kurze Zeit später am Brandort eintrafen, standen bereits der große Saal sowie mehrere Geschosse in Flammen. Wenig später stürzte auch der gesamte Dachstuhl ein. Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt ins Krankenhaus Köpenick gebracht. Der Großeinsatz, an dem über 40 Feuerwehrmänner beteiligt waren, dauerte mehrere Stunden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus; Ermittlungen wurden eingeleitet. 1952 eingeweiht, fanden im „Kulturhaus Erich Weinert“ zu DDR-Zeiten Tanzveranstaltungen und kulturelle Ereignisse statt. Von 1990 bis 2001 wurde das Gebäude bekannt als Diskothek „Eurotower“, deren Namen es bis heute trug. In den vergangenen Jahren fanden dort Thai- und Kickboxwettmeisterschaften statt bis es zuletzt leer stand und saniert werden sollte. Bilder vom Brand finden Sie hier.

Schachecke

Alles geregelt

Liu Wenzhe - Jan Hein Donner (Schach-Olympiade Buenos Aires, 1978) Weiß am Zug setzt matt Es war eine kalte Party-Nacht im...

Aktuell

Welt am Abgrund

Wer hätte das gedacht, dass zwanzig Jahre nach der Wiedervereinigung gutbetuchte Stuttgarter mit Trillerpfeifen durch die Straßen ziehen und lautstark...

maik penn Interview

Maulbeerblatt fragt, Maik Penn antwortet

Hurra, Berlin ist gar nicht unregierbar! Dies behaupten jedenfalls die Direktkandidaten des Bezirkes, die sich unseren Fragen gestellt haben. Neben politischen...