BOBROWSKIS MÜHLE präsentiert:

JAN BÖTTCHER liest aus seinem neuen Roman „Y“.
WANN: Donnerstag, den 07.04.2016, um 19:30 Uhr
WO: CAFÉ DRESDNER FEINBÄCKEREI in der Bölschestraße 89.

„Ich versuchte ständig, mit der Fremde warm zu werden. So wie ich nicht anders konnte, als mit der Wärme zu fremdeln.“ J.B.

»Jan Böttcher, früher Sänger der Berliner Band Herr Nilsson, hat einen ambitionierten, hochaktuellen Roman geschrieben.« TIP Magazin

»Eine fast gelungene politische Liebesgeschichte.« Deutschlandradio

»Böttcher erzählt die Geschichte einer Liebe und einer grenzüberschreitenden Patchworkfamilie.« Richard Kämmerlings, Die Welt

Jan Böttcher, 1973 in Lüneburg geboren, seit 1993 in Berlin. Zunächst unterwegs als Texter, Sänger, Gitarrist der Band Herr Nilsson, auf vier Alben zu hören. 2003 erste Buchpublikation bei kookbooks, die Erzählung „Lina oder: Das kalte Moor“. Seitdem neben einem Soloalbum („Vom anderen Ende des Flures“, 2008) vier Romane veröffentlicht. Für „Nachglühen“ 2007 den Ernst-Willner-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb gewonnen, der Roman „Das Lied vom Tun und Lassen“ 2011 an der Spitze der SWR-Bestenliste. 2014: Übersetzungen der Songs von Ian Curtis, dem früh verstorbenen Texter der Band Joy Division („So this is Permanence“). Für den Roman „Y“ als Grenzgänger-Stipendiat von der Robert-Bosch-Stiftung unterstützt.

Die Lesereihe BOBROWSKIS MÜHLE steht unter der Schirmherrschaft der Johannes Bobrowski Gesellschaft, die auch Pate ist für die Lesung im April.

Vorschau nächste Lesung:
Donnerstag, den 12.05.2016 liest um 19:30 Uhr MARION BRASCH aus ihrem neuen Roman „Die irrtümlichen Abenteuer des Herrn Godot“.


Matthias Vorbau

Ein Beitrag von Matthias Vorbau

Matthias Vorbau nennt sich Chefredakteur des Maulbeerblattes. Eigentlich ist er Kommunikationsdesigner mit Diplom. Zitat: "Das Leben zwingt einen zu zahlreichen freiwilligen Entscheidungen."