Wahrheit?

Omi meint, dass nach Wulffs Rücktritt mal die Frage geklärt werden sollte, ob Lüge oder etwa Irrtum das Gegenteil von Wahrheit sei. „Gauck, sein Nachfolger, weiß das“, orakelt sie. Omi hat ihr laut zeterndes Huhn unterm Arm und fragt drohend, ob jemand etwas gegen eine kernige Hühnersuppe einzuwenden hätte. Wir sind geschockt. Omi lässt sich […]

Weiterlesen…


Jubel, äh, um?

Pa wird 50. Er will partout nicht Geburtstag feiern. Er sagt, alt werden sei nicht sein Verdienst, das passierte sowieso. Wenn es wenigstens eine Primzahl wäre oder eine schöne Zweierpotenz oder so was – . Erst als ich ihm erzählte, dass seine Lieblingszeitung auch zum 50. Mal erscheint, ließ er sich etwas beruhigen. Er weiß […]

Weiterlesen…


Krötenmafia

Nay, die gerade mal bei uns angekommen ist, entpuppt sich als super Schachspielerin. Wir sind unzertrennlich. Unfassbar, was sie erlebt hat. Sie musste im Hotel die Krötenmafia bedienen. Niemand wusste, dass sie außer Swahili auch Deutsch kann. Die Krötenmafia, eine Bezeichnung von Nay, tagte im Hilton. Sie spielt mir ein Gespräch vor, ich könnte mich […]

Weiterlesen…


Nayla

Es klingelt. In der geöffneten Tür steht Ole. Neben ihm, klein, zierlich und etwas eingeschüchtert die Neue. Ab jetzt geht sie in unsere Klasse. Sie stellt sich mit Nayla vor. Wir sollen sie Nay nennen. Nay hat dunkelbraune Augen, krause Locken und ihre Hautfarbe ist tiefschwarz. Aber wenn sie lächelt, geht die Sonne auf. Selbst […]

Weiterlesen…


Dauerregen!

„Wie ungerecht ist das Leben. Erst freut man sich auf Ferien und dann regnet es unaufhörlich.“ So oder so ähnlich laberte nach den Ferien fast jede aus meiner Klasse. Katastrophenstimmung rund um! Zum Glück hatten wir in der ersten Stunde Physik. Aber selbst Ole, der geliebte Lehrer, war etwas angefressen. Sein Segelturn um Bornholm ist […]

Weiterlesen…


Wo ist Lisa?

Puh ist außer sich. Lisa, die kleine Blonde aus seiner Klasse, hat plötzlich wie verrückt Schach geübt. Dafür ging sie sogar eine Zeitlang in den Schachverein. Und alles nur, um bei Puh Eindruck zu schinden. Dabei wäre das gar nicht nötig gewesen. Der Blödmann hatte, wie immer im Frühling, seinen geistigen Totalausfall. Und diesmal war […]

Weiterlesen…


Traumzauber

Ich glaube wirklich, dass ich langsam verblöde. Habe eigentlich besseres zu tun, als mich mit bescheuerten Träumen rumzuärgern. Hätte ich bloß nichts erzählt! Puh feixt dümmlich, er habe es ja schon immer gesagt. Ma versucht zu trösten und meint, dies sei in meinem Alter ganz normal. Pa ist total abwesend. Er setzt sich ans Schachbrett […]

Weiterlesen…


Ole

Er hat unglaublich kluge, hellblaue Augen. Seine langen blonden Haare fallen leicht gewellt über die Schultern. Ole kommt aus Stockholm, wohnt aber schon lange in Berlin und ist der neue Physiklehrer. Die Tussis aus meiner Klasse schwärmen verzückt von den süßen Grübchen, durch die sein Lächeln so sensationell schön sei. Und seine breiten Schultern und […]

Weiterlesen…


Au weia!

„Der Kater ist weg“, ächzt Puh und kommt aus seinem Zimmer. Ma erscheint schluchzend in unserer Wohnstube. „Heute früh war er noch hier“, heult sie, „das gibts doch nicht“! Normalerweise ist er immer sehr pflegeleicht. Nur, manchmal ist er halt eine Zeit lang verschwunden. Entweder er ist unterm Bett, gelegentlich auch tief zwischen den Sofakissen […]

Weiterlesen…


Aufgemotzt!

Als ich vor 4 Wochen auf dem Müggelsee meine neuen Schlittschuhe einweihte und dabei fürchterlich auf die Schnauze fiel, war überhaupt nicht zu ahnen, dass mir heute im Vorgarten die warme Frühlingssonne Bauch und Seele wärmt. Als anerkannte „Schachmieze“ sitze ich ziemlich unpassend, zwischen Gänseblümchen und Adonisröschen und bin glücklich. Warum? – Frag nicht. – […]

Weiterlesen…


Marienkäfer fliege!

Draußen saut es. Schnee, Graupel, Regen, Wind. Hatten wir in diesem Winter schon reichlich! Wenigstens der kleine Marienkäfer auf der Gardine an unserem Fenster fu?hlt sich wohl. Es ist ein Chinese, – die gelben Punkte und die Schlitzaugen lassen keinen Zweifel zu. Ich hoffe, dass der Kleine nicht den begehrlichen Blick unseres Stubentigers fu?hlt. Der […]

Weiterlesen…


Und das nicht nur zur Weihnachtszeit

Wie ist das? Jemand kommt dir entgegen. Er lächelt mit den Augen. Du hast ihn nie gesehen, aber du glaubst, ihn schon seit Jahren zu kennen. Du lächelst zurück. Dann ist er schon vorüber. Oder vielleicht – du stehst im Gewühl an einer Schaufensterscheibe. Plötzlich drängen sich winzige schwarze Finger energisch in deine Hand. Jemand […]

Weiterlesen…


Autumn darkness!

Na, wie findet ihr die Überschrift. Bin doch nicht umsonst die Klassenbeste in Englisch. Ich hoffe, niemand wird je erfahren, wie ich in Mathe bin. Besonders, seit wir bei Puh’s angebeteter Lehrerin haben. Die kann mich nicht leiden, weiß nicht warum. Dabei war ich immer so nett zu ihr! Naja fast. Fragt die Kuh mich […]

Weiterlesen…


Im Feuchtgebiet

Der Wald ist eklig nass. Es nieselt. Graue Nebelschwaden hängen in den tropfenden Baumwipfeln. Es wäre wirklich an der Zeit, diesen tru?ben, ungemu?tlichen Ort zu verlassen, um am heimischen Herd ein Partiechen zu spielen. Aber Ma sagt: „Bevor wir nicht wenigstens eine schöne Pilzmahlzeit zusammen haben, gehts nicht nach Hause!“ Wir sind eifrig. Puh findet […]

Weiterlesen…


Risiko

„Wenn du nichts wagst, kannst du auch nichts gewinnen“, predigte die Omi immer wieder, „Schach ist wie im richtigem Leben, den Mutigen gehört die Welt!“ „Was soll ich mit der Welt“, antwortete ich vergnatzt, „die wird ja gerade von den sogenannten Mächtigen kaputt gemacht!“ „Die einen machen, und die anderen lassen machen“, orakelte Omi etwas […]

Weiterlesen…


Wenn ich zum Augenblicke sage …

Ma meint, es wäre an der Zeit, mal wieder die Omi in Vitte zu besuchen. Ich stimme begeistert zu. Die Omi ist erstens die Allerbeste und Allerliebste – sie ist noch dazu die einzige aus unserer Familie, die gegen Pa im Schach gewinnen kann, und das nicht etwa, weil er sie lässt, sondern weil sie […]

Weiterlesen…


Altes Mädchen

Findet ihr etwa auch, dass mein Benehmen Scheiße ist? Ich frag mich, ob die sogenannte „Erziehung“ nichts anderes als Psychoterror ist, mit dem die „Alten“ uns auf ihre Seite zwingen wollen. Die dämliche Mathelehrerin, ihr wisst schon, Puhs Angebetete, schwafelte mich neulich mit „Werde doch endlich mal erwachsen!“ zu. Da kann ich nur lachen. Na […]

Weiterlesen…


Schmetterlinge und Tschüssikowski

Paule der Riesenarsch erzählt mir ernsthaft, er hätte Schmetterlinge im Bauch – und das wegen mir! Dabei bin ich gerade mal zehn, und er ist auch nicht katholisch. Der kann mich mal! Hätte ich ihm bloß nicht erlaubt, mit mir Schach zu spielen. Jetzt hab ich den Scheiß. Irgendwie muss ich ihn wieder los werden […]

Weiterlesen…


Vom Eise befreit…

Wer weiß, ob nicht gerade die neue Eiszeit im Kommen ist. Mir wäre es recht! Man könnte von fru?h bis abends am Kamin Schach spielen, mu?sste nicht zur Schule und hätte keinen Stress mit den sogenannten Fru?hlingsgefu?hlen. Aber natu?rlich hört niemand auf mich! Puh guckt verklärt – ich sage nur: Mathelehrerin. Piepsi rast wie angestochen […]

Weiterlesen…


Scheißharmonie

Nachdem Puh mit meiner Hilfe bei seiner geliebten Lehrerin punkten konnte, hab ich bei ihm den beru?hmten Stein im Brett. Ich kann machen, was ich will, ich bin – und bleibe die Beste. Sehr unheimlich, aber nicht nur fu?r mich! Ma und Pa schu?tteln immer wieder ungläubig mit den Köpfen. Selbst der Kater erträgt die […]

Weiterlesen…


Voll daneben

„Eine Aussage ist wahr, wenn das, was sie aussagt, mit der objektiven Realität u?bereinstimmt“, sagt Puhs zauberhafte und geniale Mathelehrerin und lehnt sich triumphierend zuru?ck. Alles nur geklaut, denke ich, gebe aber ziemlich eingeschu?chtert zu bedenken, dass ich mir nur eine subjektive Realität vorstellen kann. „Bist ja auch erst 10. Das wird schon noch“, erwidert […]

Weiterlesen…


Weihnachtswunschzettel eines kleinen dummen Mädchens

Zuerst mal wünsche ich euch allen Gesundheit und Zuversicht. Ich wünsche mir, dass alle Menschen genug zu essen und zu trinken haben. Auch in meinen letzten 70 Jahren sollte es Wale, Wildgorillas, die Malediven und Heringe geben. Afrika, die Wiege der Menschheit, soll von den entwickelten Industrieländern liebevoll umarmt und nicht so schamlos ausgebeutet werden. […]

Weiterlesen…