Alles neu macht der Mai

Aus Consin wird Goldmann Park In schöner Regelmäßigkeit verkünden Bands auf der ganzen Welt und unabhängig vom musikalischen Genre ihren Fans eine Entscheidung, die zunächst nicht gerade für Begeisterungsstürme sorgt. Gemeint ist nicht etwa die Auflösung, sondern der Wunsch nach einer Weiterentwicklung. Für den langjährigen Anhänger, der am liebsten noch zehn Alben derselben Machart seiner […]

Weiterlesen…


Der alte Mann und das Ei

Wir sind alle individuell! Die Einkaufstüten voller Lebensmittel sitze ich schon eine Weile im Bus nach Hause, als wir die nächste Haltestelle anfahren. „Mit dem Vogel dürfen Sie hier aber nicht rein“, brummt der Busfahrer in die Richtung eines älteren Herren, der gerade mit einem Huhn im Arm in den 164er einsteigen möchte. „Warum das […]

Weiterlesen…


es Fährt ein Zug nach nirgendwo

Das Deutsche Nationaltheater Fritzenhagen sagt Adieu Eine abgebissene Hand klingt zwar zunächst vor allem für dessen ehemaligen Träger schmerzhaft, bietet aber ungeahnte Möglichkeiten. Erst recht, wenn dabei das so dringend benötigte Geld eine Rolle spielt. Schnell wird Hai-Alarm ausgegeben, um aus der Katastrophe Profit zu schlagen. Doch dann wächst die Hand einfach wieder nach, was […]

Weiterlesen…


ABGEFAHREN

Mit den Beinen in der Hand eile ich am Bahnhof Karlshorst in Richtung Regionalbahnsteig. Ein hastiger Blick zur Uhr verrät mir, dass ich ziemlich spät dran bin. Oben an der Überführung halte ich kurz vor Schreck inne: Der RE7 nach Dessau steht tatsächlich schon pünktlich und vor allem bereit zur Abfahrt da! Voller Panik stürze […]

Weiterlesen…


Biebern für die Bibliothek

Wer in den letzten Wochen an einer bestimmten Stelle auf dem Christophorus-Friedhof in Rahnsdorf-Wilhemshagen vorbeikam, hat vielleicht ein unruhiges Gepolter und Rascheln vernommen. Dort liegt nämlich der Lyriker und Erzähler Johannes Bobrowski beerdigt, der sich seit dem 14. November vergangenen Jahres unzählige Male in seinem Grabe umgedreht haben wird und momentan noch fleißig weiter rotieren […]

Weiterlesen…


Frühling, Sommer, Herbst. Fertig

„Nun ist er also doch da.“ sagt die ältere Dame neben mir leise seufzend. Wir stehen zitternd am vereisten S-Bahnhof Köpenick und warten auf die Bahn, die bereits fünf Minuten Verspätung hat. Um uns herum sehe ich Menschen in dicken Jacken mit noch dickeren Mützen und Handschuhen. Die zittern nicht ganz so stark wie wir. […]

Weiterlesen…


Poposcope

Steinbock Ihre Null-Bock-Stimmung und Lethargie haben Sie etwas ins Abseits rücken lassen.Sie sollten nun schleunigst den Bock umstoßen und damit bestenfalls Ihren Schweinehund erschlagen, dann gelingt der Sprung zurück ins Leben spielend. Ihr Song für 2014: Jamiroquai – Black Capricorn Day Wassermann Zuletzt plätscherte es bei Ihnen nur noch so vor sich hin.Ihre mitreißende Wirkung auf andere ist […]

Weiterlesen…