medium earth

Manchmal – wenn auch nur sehr selten – münden vermeintliche Sackgassen in der Naturwissenschaft durch Einbeziehung religiöser Überlieferungen in überraschend stimmige Sichtweisen. Es fing an mit verschiedenen Theorien über den inneren Aufbau unseres Planeten. Gerade noch schien gesichert, dass sich ein fester Erdkern in einem flüssigen Mantel dreht, um das Magnetfeld zu erzeugen. Doch immer […]

Weiterlesen…


A-rith-Dvent-metik

Eines meiner (sehr wenigen) Defizite besteht darin, in meinen Ergüssen niemals auf aktuelle Themen einzugehen. Nicht dass ich es vergessen würde. Mir fällt nur immer dann zu einer Sache nichts ein, wenn sie gerade stattfindet. Doch um zu verhindern, dass der Eindruck entsteht, mir wäre alles egal, mache ich nun meine notorische Ignoranz zum Thema, […]

Weiterlesen…


Hände

Folgendes Szenario: Ich nehme die Zahnpastatube in die rechte Hand, drehe mit Links den Deckel ab, lege ihn hin, nehme die Zahnbürste in die nun frei gewordene linke Hand und drücke mit der Rechten eine Wurst auf die Borsten. In diesem Moment denke ich ganz kurz daran, dass ich die Tube eigentlich wieder zuschrauben sollte. […]

Weiterlesen…


Friedrichshagen als Modell für eine bessere Welt

Passt mal auf: Ich finde, wir sollten aus der EU aussteigen. Es war ein netter Versuch, aber wir sehen ja, dass es nicht klappt. Der große, starke Staat, entworfen, um die demokratischen Kräfte eines ganzen Kontinents zu bündeln, ist nun leider zum Machtinstrument derer geworden, vor denen er uns eigentlich schützen sollte. Dumm gelaufen. Also […]

Weiterlesen…


Das Ende von Friedrichshagen

Es begann im Jahre 2013 bei Bauarbeiten am Müggelseedamm. Erst stieß man auf ein menschliches Skelett. Dann auf das zweite. Es war ein Friedhof. Die Radiokarbonanalyse ergab ein Alter von etwa 10.000 Jahren, aber Kleidung und Schädelgrößen passten nicht ins Bild jener Zeit. Alle Bauarbeiten wurden eingestellt, und die Archäologen übernahmen das Kommando. Ultraschalluntersuchungen ergaben, […]

Weiterlesen…


Alf wird Innenarchitekt

Ich habe etwas erfunden, das den Mietern niedriger Wohnungen die Lebensqualität sprichwörtlich erhöhen dürfte. Praktisch gesehen haben hohe Räume nur Nachteile. Sie sind aufwendiger zu beheizen, aufwendiger anzustreichen und zum Anbringen einer Lampe reicht ein Stuhl nicht mehr aus. Die wenigsten Menschen sind größer als 2 Meter, Ähnliches gilt für Schränke, also sind 2,50 m […]

Weiterlesen…


Eine unvollendete Sternengeschichte

Los geht’s: Vor vielen, vielen Jahren war das Universum stockdunkel. Die Sterne existierten schon, aber sie leuchteten nicht. Sie wohnten in Galaxien zusammen, schwebten mehr oder weniger glücklich durch den Raum und beschäftigten sich mehr oder weniger intensiv mit der Frage, was das alles soll und warum und überhaupt. Wir würden sagen: Schwarze Sterne hingen […]

Weiterlesen…


Von unterwegs

Hallo Matthias, ich weiß, dass heute Deadline ist. Unglücklicherweise konnte ich über das Wochenende keine Geschichte schreiben, weil ich in England bin, wo es andere Steckdosen gibt, so dass ich meinen Computer nicht aufladen konnte. Ja, du fragst dich jetzt sicherlich, wie ich unter diesen Umständen einen Auftritt machen konnte. Nun ja, auf der Bühne […]

Weiterlesen…


Eine Chance für den Mulchmolch

Der Europäische Mulchmolch ist ein naher Verwandter des Amazonas Mulchmolches und galt seit einem knappen Jahrhundert als ausgestorben. Beginnen wir anders: Eigentlich hatte ich immer vor, mir ein schickes Wassergrundstück am Müggelsee zu kaufen. Doch bei diesen unverschämten Immobilienpreisen war mir das leider nicht möglich. Also schnappte ich mir eine Hütte an den S-Bahn-Schienen. Es […]

Weiterlesen…


Welterfolg leicht gemacht

Ich hab die Schnauze voll: Da rackert man sich ein Leben lang ab und kommt immer nur mit kleinen Schritten voran. Okay, so schlecht geht es mir auch nicht. Die Band hat einen soliden Fankreis, mein Soloprogramm läuft auf Hochtouren, ich bin Kolumnist in einer gar nicht sooo kleinen Zeitschrift :-) mein letztes Buch hat […]

Weiterlesen…


Ein älfischer Donnerstag

Meine Freundin hat einen Job in Frankfurt und kommt abends wieder. Ich hab das Baby am Hals. Sohn hat Fußballspiel und muss 17:00 in Neukölln sein. Da ich Baby habe, soll er bei anderen Eltern mitfahren. Außerdem will eine befreundete Buchautorin mir heute feierlich ihr neues Werk überreichen, weil es Illustrationen von mir enthält. Da […]

Weiterlesen…


Die Pling Formel

Wenn bei einer Party alle Gäste miteinander anstoßen, wie oft macht es dann „pling“? Ich weiß, es interessiert euch nicht. Na und? Das ist meine Kolumne! Also Hefte raus und los: Ignorieren wir mal die Tatsache, dass Jean-Pierre und Estefania sich nicht mögen, sondern gehen vom Idealfall aus, dass jeder mit jedem anstößt. Da mag […]

Weiterlesen…


Alf Ator grüßt die Teilnehmer des Comic Clashs

Ein fröhlicher Einblick hinter die Kulissen des Comic Clash. Nebenbei gibt es für alle Teilnehmer einen praktischen Tipp, wie man den Juror positiv beeinflussen kann. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren […]

Weiterlesen…


Die Wahrheit

Das Rätsel ist gelöst! Das Geheimnis ist gelüftet! Die Schatztruhe ist geöffnet! Ich habe die Antwort! Seit über zehn Jahren trage ich nun schon heimlich eine Frage mit mir herum. Ich traute mich nie, jemanden um Hilfe zu bitten, weil ich befürchtete, ausgelacht zu werden. Wie blöd von mir! Dabei gibt es doch Google und […]

Weiterlesen…



Gute Besserung!

Es war einmal eine kleine Gruppe von Himmelskörpern, wie es sie häufig im Universum gibt: Ein großer, stolzer, heller Stern, umkreist von einer Handvoll kleinerer und größerer Planeten. Es herrschte erhabene Stille und Kontinuität – der erstrebenswerteste Zustand im Universum. Doch dann geschah etwas schreckliches: Irgendwo auf dem dritten Planeten entstand ein winziges Molekül, dessen […]

Weiterlesen…