Keine Macht Olympia

Die als „WM-Euphorie“ bekannt gewordene Droge bedroht in neuem Gewand Hamburg und Berlin: In den Straßen der beiden deutschen Städte wird sie längst unter dem Namen Olympia gehandelt. Wie wir uns erinnern, hat das Rauschgift 2006 weite Teile des Landes lahmgelegt. Selbst Politiker, Polizisten und hochrangige Wirtschaftsleute konnten die Bevölkerung nicht schützen. Sie erlagen selbst […]

Weiterlesen…


Saures für Ursula

Wenn ich an meine Zeit im Kindergarten zurückdenke, fällt mir viel Schönes ein. Zunächst natürlich, dass man immer viele andere Dreikäsehochs um sich herum hatte, mit denen man spielen konnte. In unserer puerilen Fantasie wurden aus Holzstöcken mächtige Schwerter und aus einfachen Bobbycars PS-starke Rennflitzer. Mit Hilfe unserer Vorstellungskraft schufen wir uns unsere eigene Welt […]

Weiterlesen…


Hilfe, Berlin wird reich!

Da haben wir den Salat: Wowereit, Mehdorn, Nußbaum – alle sind sie weg! Und was passiert? Berlin ist plötzlich reich! Über 800 Millionen Euro mehr sind in der Stadtkasse. Der neue Finanzsenator, ein gewisser Matthias Kollatz-Ahnen, wird sich freuen. Auch der neue Wowereit, Michael Müller, freut sich. Aber eigentlich kann das für Berlin nur der […]

Weiterlesen…


Aufstand der Weihnachtselfen

Nun ist sie also wieder da, die ach so schöne Weihnachtszeit. Wirklich freuen kann ich mich darüber aber ehrlich gesagt nicht. Was unter anderem daran liegen könnte, dass sie uns mittlerweile sowieso das ganze Jahr über in einem besinnlichen Würgegriff hält. Selbst wenn man es bis zum Sommer schafft, die vor allem über die eigentlichen […]

Weiterlesen…


In den Wahnsinn

Lange kann es nicht mehr dauern. Vielleicht einen Monat noch. Oder ein Jahr. Allerhöchstens. Dann werde ich verrückt sein. Total gaga. Völlig meschugge. Dann ziehe ich mir morgens meine Unterhose als Mütze über den Kopf, hänge Socken an meine Ohren und jage auf allen Vieren und laut bellend der entsetzten Katze meiner Nachbarin hinterher. Mein […]

Weiterlesen…


Von inneren Pferdeschafen – Und Hunden im Weltall

Aufgrund einer ausgeprägten Prokrastination kam ich erst kürzlich dazu, in meiner Wohnung den umfassend geplanten Frühjahrsputz zu erledigen. Aus einer besonders staubigen Kiste, die jahrelang unbemerkt auf einem Schrank vor sich hin träumte, fiel mir dabei ein Geschichtsbuch aus der 3. Klasse in die Hände. Beim Blättern durch die leicht vergilbten Seiten überkam mich nicht […]

Weiterlesen…


Über Sex, Krieg, Pilger und Hadschidisten.

Ich bin sicher! Die unglaubliche Aggressivität mit der ich ficken will steht im direkten Zusammenhang mit dem gerade tobenden 4. Weltkrieg. Oder mit dem 3. man verliert den Überblick über derlei Nebensächlichkeiten. Ich liebe Sex. Ja. Muss doch erlaubt sein. Zugegeben, dass Suchtpotential ist immens. Die gefühlte Entspannung hält nicht annähernd so lang, wie die […]

Weiterlesen…


Steak oder Stachelbeere?

Neulich war ich auf einem kleinen Stadtfest. Ein paar Bierwagen, etwas mehr Imbissstände und noch mehr Omas, die ihren Enkelkindern Fass-brause kaufen, bis der ganze Mund rot ist: Der er-probte Jahrmarktsgänger findet sich in der immer gleichen Situation schnell zurecht und strahlt fortan Ruhe und Gelassenheit aus. Beim Anblick von Spielbuden gerät meine Souveränität jedoch […]

Weiterlesen…


Der Mörder ist immer der Schiri

Jetzt, wo das Wetter wieder so gut ist, dass man keine Ausrede mehr dafür hat in der Wohnung zu bleiben, zwinge ich mich tatsächlich dazu, ab und an laufen zu gehen. Vor drei Jahren habe ich sogar für teures Geld extra Lauf-Schuhe mit dynamischer Sohle, thermoregulierende Lauf-Hosen und spezielle Shirts gekauft. Letztere natürlich ungeheuer atmungsaktiv, […]

Weiterlesen…


Ein kleines bisschen Anarchie

Jedes Jahr pünktlich zum 1. Mai überkommt mich so ein Kribbeln. Ein Gefühl, als ob ein bestimmter Teil meines Ichs nach draußen gelangen möchte: mein rebellisches Ich. Mit Spannung verfolge ich daraufhin die Berichterstattung in den Medien oder mache mir vor Ort selbst ein Bild vom Tanz in den Wonnemonat Mai. Wenn ich dann das […]

Weiterlesen…


Diätenerhöhung verständlich erklärt

Erst im Februar wieder hat sich die GroKO im Bundestag eine Diätenerhöhung gegönnt. Diäten stehen den Abgeordneten ja zu. Sie dienen als Verdienstausgleich, weil der Parlamentarier andere, höhere Aufgaben hat. Während der durchschnittliche Arbeitnehmer in Deutschland seit über zehn Jahren zwischen 25.000 und  30.000 Euro brutto im Jahr Euro verdient, geht der Bundestagsabgeordnete nun bald […]

Weiterlesen…


Der alte Mann und das Ei

Wir sind alle individuell! Die Einkaufstüten voller Lebensmittel sitze ich schon eine Weile im Bus nach Hause, als wir die nächste Haltestelle anfahren. „Mit dem Vogel dürfen Sie hier aber nicht rein“, brummt der Busfahrer in die Richtung eines älteren Herren, der gerade mit einem Huhn im Arm in den 164er einsteigen möchte. „Warum das […]

Weiterlesen…


Der nächtliche Coup

Hätte es sich um ein Verbrechen gehandelt, könnte man vielleicht von einem perfekten Verbrechen reden. Es geschah mitten in der Nacht, dauerte nicht einmal eine Minute und wurde erst nach neun Monaten entdeckt. Jedoch nur dank der Recherchen der Magazine STERN und ZEIT. Und ob der eigentliche Anstifter je überführt wird, ist zu bezweifeln. Aber […]

Weiterlesen…


ABGEFAHREN

Mit den Beinen in der Hand eile ich am Bahnhof Karlshorst in Richtung Regionalbahnsteig. Ein hastiger Blick zur Uhr verrät mir, dass ich ziemlich spät dran bin. Oben an der Überführung halte ich kurz vor Schreck inne: Der RE7 nach Dessau steht tatsächlich schon pünktlich und vor allem bereit zur Abfahrt da! Voller Panik stürze […]

Weiterlesen…


Frühling, Sommer, Herbst. Fertig

„Nun ist er also doch da.“ sagt die ältere Dame neben mir leise seufzend. Wir stehen zitternd am vereisten S-Bahnhof Köpenick und warten auf die Bahn, die bereits fünf Minuten Verspätung hat. Um uns herum sehe ich Menschen in dicken Jacken mit noch dickeren Mützen und Handschuhen. Die zittern nicht ganz so stark wie wir. […]

Weiterlesen…


Hände weg von Muttis Handy!

Mutti? // am Apparat // ich bin’s, der Siggi // ja und? // der Siggi mit dem Mindestlohn! // ja und? // na wir wollen doch morgen verhandeln // na dann komm mir doch nicht mit dem Mindestlohn // aber 8,50 müssen es werden // keine Chance! // na aber 7,30 auf jeden Fall! // […]

Weiterlesen…