Yoga ist kein Wellness

Matthias Werner ist vielen Köpenickern wohl bekannt. Es gibt Fans, die erinnern sich mit glänzenden Augen an damals, an die Auftritte von „Egal“ in der DDR und Matthias, der sich mit Gitarre und Gesang die Herzen seiner Fans eroberte. „Herr Werner kannst Du mal kommen?“ ruft es täglich durchs Schulhaus und den Hof der evangelischen […]

Weiterlesen… from Yoga ist kein Wellness


Julice en rêve

Kennengelernt haben sich die beiden Gründerinnen Alicia Losekandt und Juliane Binroth an der HTW Berlin. Dort studierten beide das Fach Modedesign. Nach dem erfolgreichen Abschluss waren sie eine Zeit lang auch für andere Designer tätig, bis sie im Jahr 2010 gemeinsam ihr eigenes Modelabel JULICE EN RÊVE gründeten. Unter diesem Dach kreieren die beiden Modedesignerinnen […]

Weiterlesen… from Julice en rêve


Marika Großer

Die Verlegerin und Herausgeberin der Mark Brandenburg Die Arbeit mit dem geschriebenen Wort war ihr nicht in die Wiege gelegt. Jahrgang 1955, wurde sie als ältestes Kind einer neunköpfigen Familie geboren. Gelesen wurde in der Familie nur heimlich. Die Mutter starb früh. Verständnis oder Unterstützung für ihre Neigung zum Lesen konnte sie nicht erwarten. Viel […]

Weiterlesen… from Marika Großer


Überforderung des Publikums

Wer seine monatlichen Beiträge liest weiß es längst, der Mann mit dem markanten Pferdeschwanz macht um sich selbst nur wenige Worte. Erst nach einigem Zögern lässt er sich entlocken, wo sein eigenes Selbstverständnis ihn verortet. Dereinst möge ihm der Nachruhm einen Platz zwischen Bach und Leonardo Da Vinci einräumen. Zuviel verlangt? Ganz sicher nicht. Wie […]

Weiterlesen… from Überforderung des Publikums


Jenseits vom Tellerrand

Bildquelle: Sebastian Köpcke Katrin Hinz ist Professorin für Kommunikationsdesign an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin-Schöneweide. Einst hatte die AEG ihre riesenhaften Werkhallen am Spreeufer errichtet. Ihre rauchenden Schlote waren sichtbare Verheißungen eines neuen Zeitalters. Mit der Deutschen Einheit wurde die Luft sauberer. Zugleich verschwanden Arbeitsplätze, Menschen und Hoffnungen aus Schöneweide. Der […]

Weiterlesen… from Jenseits vom Tellerrand


Weltniveau aus Köpenick

Wie treue Maulbeerblattleser nur zu gut wissen, wurde 1954 mit dem Bau des Berliner Fernsehturms in den Müggelbergen begonnen. Etwa 200 m vom heute existierenden Sendemast entfernt, begann die Post einen Gebäudesockel zu setzen. Diese Bautätigkeit blieb jedoch nicht unbeobachtet. Sowjetische Piloten der späteren Interflug stellten fest, dass der Bau des Fernsehturms in der Einflugschneise […]

Weiterlesen… from Weltniveau aus Köpenick


We love it!

Monique Kalkhof ist die Facebookbotschafterin des Bezirks Köpenicks Köpenick muss man einfach lieben. Das ist keine Frage! Doch was viele eher wie ein gut behütetes Geheimnis behandeln schickt Monique Kalkhof in die Welt hinaus. Sie hat sich damit selbst zur Facebook-Botschafterin des grünsten Berliner Stadtbezirks erkoren. Und die Fans bestätigen Sie: Knapp 1.000 „Gefällt mir!“-Angaben […]

Weiterlesen… from We love it!


Dschungelkämpfer in Berlin

Robby Maria hat in der ganzen Welt gesucht. Schließlich hat er sich gefunden. Was soll ein Junge aus der süddeutschen Provinz machen, wenn seine Träume größer sind als ein eigenes Haus mit Tiefgarage? Richtig, er startet hoch hinaus, pfeift schweren Herzens auf seinen Fußballverein und entschließt sich, mit 16 Jahren Rockstar zu werden. Er macht […]

Weiterlesen… from Dschungelkämpfer in Berlin


„Treptow-Köpenick: Einsatzbereit!“

Er ist wie der strenge Vater der Helfer im Ortsverband Berlin Treptow-Köpenick. Seine Hauptaufgabe besteht darin, die gute fachliche Ausbildung und Einsatzbereitschaft der THWler zu gewährleisten. Diese Aufgabe nimmt er seit 15 Jahren wahr und ist schon mehr als sein halbes Leben beim THW. „Eigentlich wollte ich damals zum Bund. Aber Freunde haben mich mitgenommen […]

Weiterlesen… from „Treptow-Köpenick: Einsatzbereit!“


„Du kannst geh’n, Wowereit“

Was Dota Kehr überhaupt nicht mag, sind überkommene Rituale. Wenn es nach ihr ginge, müssten am 1. Mai in Kreuzberg keine Autos brennen, sollten Politiker an Sonntagen keine Reden halten und selbst Rockstars auf der Bühne könnten ihren friedfertigen Gitarren ein gewaltsames Ende ersparen. Abgestandene Folklore, leere Posen – sie bedeuten nichts und machen nur […]

Weiterlesen… from „Du kannst geh’n, Wowereit“


Ohne Worte

„Es hat nicht lange gedauert und ich wurde ein riesen Fan von Charlie Chaplin, Slapstick und Akrobatik.“ Doch bis das zur Profession wurde, wählte Mattes einen etwas längeren Weg. Nach dem Gymnasium machte er eine Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print. „Das Journalistische lag in der Familie und das künstlerische war damit auch abgedeckt. Und […]

Weiterlesen… from Ohne Worte


Das ist erst der Anfang

Marie Riederer ist Europa- und Weltmeisterin im Boxen.
 „Ich schäme mich für mich selbst.“ Nach dem Interview mit Marie Riederer kreiste mir immer wieder dieser Gedanke durch den Kopf. Marie (sie hat mir das Du angeboten) ist zwei Monate älter als ich und Europa- und Weltmeisterin. Wo steh‘ ich jetzt? Was bin ich? Was mache […]

Weiterlesen… from Das ist erst der Anfang


Ein Mann, ein Wort

Mit diesem bildhaften Gleichnis ist das Berliner Fluglärmproblem anschaulich beschrieben. Die geistige Verottung der Verantwortungsträger kann man zudem förmlich riechen. Peter Waschinsky hat es sich in allen Systemen ausbedungen, als freier Mann zu leben – nachdenklich und unbequem, den Menschen zugewandt, doch zu hierarchischen Strukturen auf kritischer Distanz. So war er früher, so ist er […]

Weiterlesen… from Ein Mann, ein Wort


Dancing in the Kietz

Ruperts Kitchen Orchestra goes Köpenick Wenn man inmitten des turbulenten Großstadtverkehrs an einer vielbefahrenen Kreuzung auf eine ausgelassene Menschenmenge trifft, die in unkontrollierter Extase tanzt, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, Ruperts Kitchen Orchestra in ihrer Mitte zu finden. Diese muntere Truppe zieht für gewöhnlich das Fahrrad dem Tourbus vor. Wo immer es ihnen in den […]

Weiterlesen… from Dancing in the Kietz


Nostalgie und mehr als Tanz

Von einem Gespräch mit Janusz de Woyciechowski Ein hagerer älterer Herr mit fast schulterlangem grauen Haar sitzt im Dunkel. Fast nackt. Von Kopf bis Fuß mit weißer Farbe überdeckt. An die Wand projiziert ein Film mit einer klassischen Tanzsequenz, zeigt ihn, vor Jahrzehnten, drahtig, durchtrainiert, als erfolgreichsten Solotänzer seines Heimatlandes Polen. Die Tanzperformance des 67-Jährigen […]

Weiterlesen… from Nostalgie und mehr als Tanz


We will dance

Manchmal wäre es den Kids von Lil`Bouncers an so einem heißen Sommertag auch lieber, an den Strand hinunter zu gehen. Nach der Schule ein bisschen abhängen, die Wellen kommen lassen und bloß nicht bewegen. Aber sie sind hier im Bölscheclub, Kids im Alter von neun bis 16 Jahren. Sie wollen tanzen nach der Musik von […]

Weiterlesen… from We will dance