Es stinkt zum Himmel

Es kann einem schon manchmal kalt den Rücken hinunter laufen, oder auch die Hitze ins Gemüt treiben und das alles, ohne einen einzigen Saunabesuch. Allein schon beim Gedanken an die Menschheit im Allgemeinen und auch im Speziellen. Die nächste UN-Klimakonferenz in Marrakesch rückt näher und beim Blick aus dem Fenster ist nicht zu erkennen, ob […]

Weiterlesen…


Weltfrieden

„So sehr dabei“, diese Liedzeilen von Clueso pfiff ich auf dem Weg durch die Potsdamer Innenstadt, ohne recht zu begreifen, wo ich denn dabei war. Es war ein sonniger Donnerstag, der erste im September und es war wie jedes Jahr an diesem Tag Weltfriedenstag. Das vergesse ich nie, weil das seit der Geburt einer meiner […]

Weiterlesen…


Hut auf!

„Was wu?rden Sie arbeiten, wenn fu?r Ihr Einkommen gesorgt wäre?“ Diese Frage der Initiative Grundeinkommen lässt einen zunächst einmal tief in den Sessel zuru?cksinken. Ja, was wu?rden Sie dann tun? Was ist eigentlich Arbeit und welchem Zwecke dient sie? Im Laufe der abendländischen Geschichte hat sich die Bedeutung der Arbeit entscheidend gewandelt. Im klassischen Altertum […]

Weiterlesen…


Morgen Kinder wird’s was geben! Oder auch nicht

Es ist für uns eine Zeit angekommen mit einem Regierungspaar, das Kinder nur vom Hörensagen kennt. Guido Westerwelle setzt da mehr auf Pferde und Angela Merkel lässt nur Spekulationen zu. Möglicherweise haben es ihr Fische angetan. Der Weihnachtskarpfen etwa, der ist nicht nur still und im Unterhalt vergleichsweise günstig, der schmeckt auch noch. Vorbei sind […]

Weiterlesen…


Jeder sein König

Als Ende letzten Jahres die Greifswalderin Susanne Wiest eine Online-Petition zur Einfu?hrung des bedingungslosen Grundeinkommens an den Deutschen Bundestag stellte, rollte eine Lawine von Mitzeichnern durch das World Wide Web. Die Zeichnungsfrist musste verlängert werden, da der große Run auf die Internetseite den Server lahm legte. Nahezu 53.000 Bu?rger aus ganz Deutschland gaben Ihre Stimme […]

Weiterlesen…


Stillstand

Die Mittelpunktbibliothek in der Altstadt Köpenick Als im Jahr 2005 ein europaweites Bewerbungsverfahren für die Mittelpunktbibliothek am Alten Markt der Altstadt Köpenick, einschließlich der Erweiterung und dem denkmalgerechten Umbau und der Sanierung eines ehemaligen Schulgebäudes ausgeschrieben wurde, da war noch alles offen. Einst begrenzte die Ostseite des Platzes das eingeschossige Gebäude der Marktbörse, das um […]

Weiterlesen…


Der Zauberwurzelwald

Es ist ganz still im Raum. 15 Mädchen in weißen Ballettanzügen stehen bewegungslos da und warten. In Gedanken sind sie alle an einem Ort, den sie den Zauberwurzelwald nennen. Mara, eine der Älteren, wird heute die Fee sein. Sie schwebt durch den Wald, vorbei an den Mädchen, immer und immer wieder. Wenn aber eines sich […]

Weiterlesen…


We will dance

Manchmal wäre es den Kids von Lil`Bouncers an so einem heißen Sommertag auch lieber, an den Strand hinunter zu gehen. Nach der Schule ein bisschen abhängen, die Wellen kommen lassen und bloß nicht bewegen. Aber sie sind hier im Bölscheclub, Kids im Alter von neun bis 16 Jahren. Sie wollen tanzen nach der Musik von […]

Weiterlesen…


Nuad Phaen Boran

Traditionelle Thailändische Massage im Sebai Es gibt Augenblicke im Leben, da geht mir auf seltsame Weise das Gefühl für Raum und Zeit verloren. Manchmal ist es ein Blick in die grünen Augen einer Katze, manchmal ist es der Wind auf der Haut, der Geruch nach Schmetterlingen, der große rote Mond. Keine Ahnung. Ein Gefühl, mit […]

Weiterlesen…


Der Wald und seine Bewohner

Eine Wanderung in den Müggelbergen Als eines schönen Tages unser Kleiderschrank ein beachtliches Knacken in die Stille des Raumes von sich gab, da erzählte ich meiner Tochter, dass dieser Schrank einmal ein Baum gewesen ist. Fest verankert mit seinen Wurzeln in der Erde, eine Kiefer. So eine Kiefer kann zehn bis 30 Meter, manchmal sogar […]

Weiterlesen…


Rockin’ Barber

Die Zeit plätschert leise dahin, wie das Wasser im Nebenraum. Ich befinde mich irgendwo in den 80ern. Im Radio läuft „Big In Japan“ von Alphaville. Gefolgt von Blondies „Maria“ transferiere ich wenig später vor in die 90er. Eine Dean Martin CD lugt unter einigen Westernzeitschriften hervor und mein Zeitgefühl entschwindet unmerklich mit jedem neuen Song […]

Weiterlesen…


Fly me to the moon

Unerwartete Köstlichkeiten Was für ein grauer, verregneter Tag im letzten November. Düster und kalt, absolut ungemütlich. Keinen Fuß sollte ein halbwegs normaler Mensch an so einem Tag vor die Tür setzen. Eher dahinter verkriechen, das wäre gut. Heute aus dem Haus gehen? Nö! Doch da klingelt es bereits an der Haustür. Mist! Mist! Mist! Mist! […]

Weiterlesen…


Oh, wie schade!

Das Wohn- und Geschäftshaus am Marktplatz Da fehlen einem die Worte. Wie furchtbar, oh wie schade! Da steht es nun, das Bauwerk dieses Jahres, mittendrin. In Anlehnung an die Bauten der Jahrhundertwende (der vorletzten) und farblich zur Unscheinbarkeit maskiert, verschmilzt es auf diese Weise beinahe mit dem höchsten Haus hier im Ort. Das neu errichtete […]

Weiterlesen…