Schluss mit lustig

Im Jahr 2012 endet der Maya- Kalender. Für viele Grund genug, schon mal in Depression zu verfallen oder den Kinderwunsch zu überdenken. Schließlich lagen die Freunde aus Übersee mit Berechnungen schon oft richtig und waren mit Kultur und Gesellschaft ihren Artgenossen weit voraus. Als erste Vertreter der kausalen Zeitrechnung sind die alten Amerikaner Inhalt zahlreicher […]

Weiterlesen…


Weihnachtswunschzettel eines kleinen dummen Mädchens

Zuerst mal wünsche ich euch allen Gesundheit und Zuversicht. Ich wünsche mir, dass alle Menschen genug zu essen und zu trinken haben. Auch in meinen letzten 70 Jahren sollte es Wale, Wildgorillas, die Malediven und Heringe geben. Afrika, die Wiege der Menschheit, soll von den entwickelten Industrieländern liebevoll umarmt und nicht so schamlos ausgebeutet werden. […]

Weiterlesen…


Liebe Hintermänner der Weltverschwörung,

nehmen Sie‘s mir nicht übel, aber ich muss mich mal beschweren. Nicht wegen ihrer perfiden Machenschaften, nein, das finde ich eigentlich ganz in Ordnung. Machen wir uns nichts vor, die Menschen sind ab einer bestimmten Populationsgröße nun mal nicht fähig, sich souverän zu koordinieren. Zu viele Rechte und Freiheiten für jeden Einzelnen machen die Gesellschaft […]

Weiterlesen…


Die Illustratorin und Künstlerin Constanze Guhr über sich

Ich wurde 1975 geboren und bin in Leipzig aufgewachsen. Mit 19 kam ich nach Berlin, um an der HdK Bildende Kunst und an der Humbolduni Gehörlosenpädagogik zu studieren. Nach 10 Jahren Prenzlauer Berg zog ich vor 5 Jahren nach Friedrichshagen, wo ich mit Mann und Sohn (3) lebe. Seit nunmehr 8 Jahren arbeite ich als […]

Weiterlesen…


Heimfahrt – ein Interviewversuch mit dem Regisseur Leander Haußmann

Update vom 19.09.2010: Das Maulbeerblatt verlost 3x die DVD Dinosaurier an die Schreiber der ersten 3 Kommentare zu diesem äh … bereits etwas weiter zurückliegenden Beitrag … Auf gehts! An einem grauen Mittwoch Mittag sind wir im Prenzlauer Berg mit Leander Haußmann zu einem Gespräch verabredet. Er telefoniert eben noch mit jemandem von der Presse […]

Weiterlesen…


Oh, du Eiserne

Weihnachtsingen mit dem 1. FC Union Wie nicht mal dem letzten von uns Eisernen entgangen sein sollte, weihnachtet es schon wieder mal schweinisch. Kaum sind die letzten Tage des superlativsten Sommers seit den Dinosauriern in jedem gezählt, grinsen uns in jedem Kaufmannsladen, ob Supermarkt, Tankstelle und Spätverkauf oder wo auch immer wir eine nie versiegende […]

Weiterlesen…


Einblicke in ein Trauma – „Katte – ein Prozess“

Geschüttelt vom Albtraum wacht Friedrich auf und ruft nach Katte. Sein toter Freund ist nicht da, stattdessen aber Voltaire und sein Vater, Friedrich Wilhelm, die immer wieder Belehrungen in nervenaufreibend langsamen Tonfolgen singen. Friedrich alleine mit Ihnen in einer Zelle, gequält und verfolgt von seinen Schuldgefühlen. Lärm, Rauschen, Dissonanzen, Text- und Musikfetzen begleiten Projektionen von […]

Weiterlesen…


Warum der Weihnachtsmann eigentlich auch eine Frau sein könnte

Alle Jahre wieder schlüpfen an Weihnachten fast überall auf der Welt die Papas, Opis, Onkels, Nachbarn oder ältere Brüder in das Kostüm des Weihnachtsmannes. Sie alle möchten den lieben Kleinen eine Freude bereiten und glauben, in der Autorität eines „anderen“ Mannes mit Achtsamkeit, Respekt und Würde mehr Beachtung zu finden, als wenn sie diese Rolle […]

Weiterlesen…


Broken Glass

Auf der Suche nach Köpenicker Spektakularitäten raste ich bei einer Schale heißer chilischarfer Thai-Suppe in der Suppenbar meines Freundes Langelüttich am Rathenauplatz im schönen Weide. Aus einer Plauderei beginnt er eine Erzählung über den Großvater, der bis zum Eintreffen der Russen im April 1945 Generaldirektor der Spindlerschen Wäschereibetriebe war, deren Gründer, Wilhelm Spindler seiner, namensgebend […]

Weiterlesen…


Kais kleine Hörkolumne zum Selberlesen Teil 3

Neutraler Sprecher: (affektiert) Nachdem es mir durch lächerliche sogenannte (oberaffektiert) „Spezial-Effekte“ beim letzten Mal nicht gelungen ist, eine kleine Zusammenfassung der Ereignisse zu bringen, werde ich mich diesmal durch nichts und niemanden davon abhalten (plötzlich verängstigt) Hey, was soll denn das? Nimm das Leg es weg, Bitte! Scharfes Maschinengewehr-Feuer, durchsetzt von abgehackten Schreien und gurgelnden […]

Weiterlesen…


Morgen Kinder wird’s was geben! Oder auch nicht

Es ist für uns eine Zeit angekommen mit einem Regierungspaar, das Kinder nur vom Hörensagen kennt. Guido Westerwelle setzt da mehr auf Pferde und Angela Merkel lässt nur Spekulationen zu. Möglicherweise haben es ihr Fische angetan. Der Weihnachtskarpfen etwa, der ist nicht nur still und im Unterhalt vergleichsweise günstig, der schmeckt auch noch. Vorbei sind […]

Weiterlesen…


Das Ende ist nah!

Keine Angst, die Welt geht heute noch nicht unter, aber das Jahr neigt sich unweigerlich seinem Ende entgegen und wer noch Arbeit hat, kann sich in diesen Tagen bei der Betriebsweihnachtsfeier gleich selbst den Rest geben. „Ja gern, eins schaffe ich noch.“ Im vergangenen Jahr saß man am selben Platz und fragte sich, wie hart […]

Weiterlesen…


Mad Dogs in Schöneiche

Kulturbrauerei: The Hamburg Blues Band St. Pauli Blues: Der Sound der 60er boomt seit Jahren und etwa genauso lange touren fünf Typen durch überfüllte Clubs, die ohne Zweifel zum Besten gehören, was die europäische Blues-Szene zu bieten hat. Die Hamburg Blues Band steht für intensiven, clever arrangierten und live umwerfenden Roots-Blues, der regelmäßig Puristen ins […]

Weiterlesen…


Edwin Brienen – the Dutch Faßbinder

Edwin Brienen is a one-off independent film maker who has often been called ‘The Dutch Fassbinde. Born in The Netherlands Edwin has made 14 films, many stage plays and has shot music videos. He’s lived in New York and is currently living in a pleasant area of Berlin. After studying philosophy and psychology Edwin started […]

Weiterlesen…


Gedankengut

Gesamteinschätzung Schuljahr I988/89 “Erick bemühte sich erfolgreich um eine ordentliche Heftführung. Es fällt Erick schwer, gestellte Forderungen zu erfüllen und Pädagogen und Mitschülern gegenüber ein gutes Verhalten zu zeigen. Er verstößt bewusst gegen gültige Normen. Bei Erick ist die Lernhaltung stark beeinflusst von seinen Interessen. Bei größerem Fleiß und mehr Aufmerksamkeit kann er die Leistungen, […]

Weiterlesen…


Seefrauschaft rund Bornholm

Neun Seglerinnen aus Brandenburg und Berlin segelten eine der härtesten Ostsee-Regatten Deutschlands: Rund Bornholm Freitag, 10. Juli, 13 Uhr. 75 Stunden nach dem Start. Die Kurzinfo des Pressebu?ros der Warnemu?nder Woche zum Stand der Regatta Rund Bornholm 2009 verheißt nichts Gutes: „39 Yachten konnten bisher gezeitet werden. 26 haben aufgegeben. Auf die Ru?ckmeldung einer Yacht […]

Weiterlesen…