Alf Ator grüßt die Teilnehmer des Comic Clashs

Ein fröhlicher Einblick hinter die Kulissen des Comic Clash. Nebenbei gibt es für alle Teilnehmer einen praktischen Tipp, wie man den Juror positiv beeinflussen kann. […]

Weiterlesen…


God save the Equal Nuts

Eine erfreuliche Begegnung mit der jungen Generation Selbstverständlich war früher alles besser. Die Jugend von heute? Kann man natürlich total vergessen! Doch halt! Wie ein Echo aus der guten alten Zeit dringt ein Sound an mein Ohr, der Rettung verspricht und neue Zuversicht in Aussicht stellt. Equal Nuts heißt der jüngste Stern am Köpenicker Firmament. […]

Weiterlesen…


Ein Portrait junger Männer – CD Verlosung

Stephen Dedalus rang in jungen Jahren mit sich selbst und den gesellschaftlichen Konventionen, mit Schule, Kirche und Staat. Um sich von allen Zwängen zu befreien, ließ er seine Irische Heimat hinter sich. In der weiten Welt konnte er schließlich seine eigenen Lebensvorstellungen verwirklichen. Fortan widmete er sich kompromisslos der Kunst. James Joyce erschuf diese literarische […]

Weiterlesen…


Limbo unterm 3-Meter-Brett – Laien am Limit

Sie sind alt, sie sind durstig und sie lieben Rock. Bert Scholz B, Rally, Säule Meyer, Bübchen und Carlos sind die „Laien am Limit“. Eigentlich war es eine Bierlaune, die diese Band zusammenführte und auch noch zusammenhält. Denn die Laien haben, wenn man es objektiv ausdrückt, nur einen sehr kleinen musikalischen Nenner. Warum man sich […]

Weiterlesen…


Der Kietzfalter 2012 – Altstadt-Köpenick

Der Kietzfalter für die Altstadt-Köpenick ist da! Der Falter hilft dem Köpenick-Besucher aber auch dem Köpenicker sich in der Altstadt zurecht zu finden. Ab dem Wochenende liegt der Falter an allen teilnehmenden Stellen in Köpenick aus – nicht verpassen! Einen kleinen Blick hinter die Kulissen wollen wir mit der folgenden Galerie bieten, die noch andere […]

Weiterlesen…


Die Internetmutti für Musiker

Wie schön wäre es, wenn man etwas mag – z.B. Musik – und alle wichtigen Informationen dazu an einem Ort hätte? Schön, oder! Höre ich gerne Musik gehe ich zu last.fm um mich zu informieren, mache ich Musik gehe ich zu Thomann und informiere mich dort – und will ich für beides noch eine Schnittschtelle, […]

Weiterlesen…


Runter kommen sie alle

Sigmund Jähn ist nicht nur der erste Deutsche, der jemals die weiten des Weltalls erkundete, nein, er wird auch der erste Kosmonaut sein, der jemals im Friedrichshagener Kino Union zu einer Lesung gastierte. Der 1937 im Vogtland geborene Jähn absolvierte, bevor er jene Berufsrichtung einschlug, von der wohl jeder kleine Junge schon einmal geträumt hat, […]

Weiterlesen…


Heimspiel

Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören und so wird auch das Jahr 2011 am Tag nach dem Gastspiel von Bell Book + Candle sein wohlverdientes Ende finden. Der Band ist es mittlerweile eine lieb gewordene Tradition geworden, sich daheim von ihren Fans und Freunden mit einem Konzert zu verabschieden. Erstmals öffnet ihnen dafür […]

Weiterlesen…


Verdammt feurig!

Teil II der Saga Bei Michael Schwalbes zweitem autobiographischem Werk, handelt es sich um den direkten Nachfolger seines Erzählbandes „Die Bemme“. In vorliegendem Werk versteht es der sächsische Autor lebhaft einen Abriss der Gedanken- und Gefühlswelt seines eigenen jüngeren Selbsts zu schaffen. Mit Witz und Charme berichtet er in sachlichem Plauderton, wie er es als […]

Weiterlesen…


The Core

Jeder hat im Leben eine zweite Chance verdient, dachte sich gewiss auch Martin Kesici. Gemeinsam mit Benjamin Eder (Gitarre) und Christian Gerlach (Schlagzeug) formierte der einschlägig bekannte Star Search-Gewinner “The Core”. Seit langem befreit aus seinem Joch, kann das erfahrene Casting-Zirkuspferd als einer unter Gleichgesinnten in dieser Band endlich wieder eigenen Inspirationen folgen. Bereits das […]

Weiterlesen…


Pigor und Eichhorn im Seebad

Morgen am Samstag, den 10.12. (und nicht am 20.12. wie fälschlicherweise im Maulbeer-Kulturkalender aufgeführt, geben sich Pigor und Eichhorn im Seebad erneut die Ehre. Wer den Kevin-Song also live hören – nicht bis zum 20. warten will – sondern jetzt schnell bald gleich morgen ab ins Seebad Friedrichshagen Dort kann man auch gleich Karten […]

Weiterlesen…


Videonale Zwanzig-Zwölf

Am 25.02.2012 findet im Friedrichshagener Kino Union ein Wettbewerb mit langer Tradition statt: Die 16. Videonale. Es handelt sich um einen Klassen offenen Videowettbewerb, bei dem alles, was eine Kamera bedienen kann und über die nötigen Rechte am Gefilmten verfügt, herzlich eingeladen ist teilzunehmen. Das Genre ist dabei egal, es dürfen Animtaions-, Dokumentar- und Spielfilme […]

Weiterlesen…


Seenot jetzt auch im Kino Union

Der von der Friedrichshagener Bürgerinitiative vertriebene Informations- und Protestfilm “Seenot – wenn Fortschritt Rückschritt wird” ist ab dem 05.12. 2011 auch im Kino Union zu sehen. Der Film, dessen Darsteller und Mitwirkende komplett auf ihr Honorar verzichteten, wird vor jeder 20-Uhr-Vorstellung in gekürzter Form gezeigt werden. Dei Vollversion dauert 22 Minuten und wird zu vorerst […]

Weiterlesen…


Schwarzweiß vs. Bunt

Werke Ji? alamouns und Hans Hillmanns werden in einer gemeinsamen Ausstellung im Kulturforum am Potsdamer Platz ausgestellt. Warum? Das wird Kennern der beiden wohl ein Rätsel bleiben. Es handelt sich um Künstler, deren Arbeit wie auch Werdegang unterschiedlicher wohl nicht sein könnte. Hillmann, der heute als einer der Begründer des modernen deutschen Filmplakates gilt und […]

Weiterlesen…


XEXEX

Es ist undenkbar, von XEXEX zu sprechen, ohne Jochen Mannhardt zu erwähnen. Ohne jeden Widerspruch kann man Ihn als Kopf und Motor dieser Köpenicker Hardn Heavy Band bezeichnen. 1992 gründete J. diese bemerkenswerte Band schon und im Laufe der Jahre kam es natur gemäß häufig zu Umbesetzungen. Seit 2007 gab es mit Uwe Willnow an […]

Weiterlesen…


Eisern Union

Das Stück zum Spiel Zum inzwischen siebenten Mal wird in der Freiheit 15 Jörg Steinbergs „Und niemals vergessen – Eisern Union!“ aufgeführt. Es ist die Biografie eines Union-Fans zwischen dem ersten Fußball-Erlebnis mit 12 und dem Erwachsenenleben. Gleichwohl ist es kein Stück nur für Fußballfans. Als „Volkstheater im ursprünglichen und besten Sinne“ beschreibt es der […]

Weiterlesen…


Wenn du Pech hast, hast du Glück

Die Tage werden wieder kürzer, aber trotzdem trifft man in diesem Herbst in der Köpenicker Altstadt auffallend viele glückliche Menschen, die alle fröhlich und beschwingt die gleiche Melodie auf den Lippen und im Kopf vor sich hersummen: Think Pink. Die „Junge Oper Berlin“ hat sich im Schlossplatztheater nichts Geringeres vorgenommen, als ihre Besucher glücklich zu […]

Weiterlesen…


Abgedreht!

Nachdem sich seine „Dinosaurier“ mutig dem Großkapital entgegenstellten, schickt Leander Haußmann nun Bully Herbig in das Moskau der 1930er Jahre. Der Bürger Leander Haußmann ist als freier Geist und bekennender Demokrat ein politischer Mensch, der sich ungern politisch vereinnahmen lässt. Die Art und Weise, in welcher die Berliner Pro-Schönefeld-Blockparteien seinen Frieden mit einem internationalen Drehkreuz […]

Weiterlesen…


Der Hotelführer

Was war schon alles zu lesen über den neuen Film von Leander Haußmann – auch diesmal wieder gescheitert, zu ängstlich, zu seicht, kein Knaller wie Inglorious Basterds und erst recht kein Lubitsch! Die Maulbeerblattredaktion ist dennoch vorbehaltlos angetreten, um sich selbst ein Bild zu machen. Hier unser Befund: Auf der Flucht aus der braunen Reichshauptstadt […]

Weiterlesen…


Ein Name als Programm

Gordon Boerger ist einer dieser angenehmen Zeitgenossen, die auf Nachfrage viel erzählen können und denen man dennoch gerne zuhört, weil sie dabei keine großen Worte um sich selbst machen. Viel lieber spricht er über sein jüngstes Kind. Es war nicht geplant und hat seine Existenz allein dem Zufall zu verdanken, doch wenn von ihm die […]

Weiterlesen…


Hereinspaziert!

In der Ehrlich-Villa am Spreetunnel präsentiert Wolfgang Ramisch Holz- skulpturen, Zeichnungen und Malerei Wenn die Aufgabe von Kunst darin besteht, zu provozieren, dann gelingt das Wolfgang Ramisch bereits durch pure Präsenz. Seine eigenwilligen Holzfiguren gehören seit Jahren zum Friedrichshagener Ortsbild und seine Bilder lachen vielfach in Kneipen und Cafs von der Wand. Nun hat er […]

Weiterlesen…


Opium für die Ohren

Ein leidenschaftliches Plädoyer für den Rausch 1867 verstarb Charles Baudelaire mit 46 Jahren, mittellos, von der Syphilis geplagt und infolge eines Schlaganfalls gelähmt und stumm, in einem Pariser Pflegeheim. Heute wird er als bedeutendster französischer Lyriker und Wegbereiter der modernen Literatur benannt. […]

Weiterlesen…